Archiv Leute: 20 neuste Artikel

  • Churchill Lectures

    «Die EU braucht einen Reality-Check»

    Der niederländische Premierminister Mark Rutte hielt gestern im Rahmen der Churchill Lectures eine Rede an der Universität Zürich. Rutte plädierte leidenschaftlich für mehr Realpolitik in der EU. Mehr …

  • Im Rampenlicht

    Mut zur Wildnis

    Der Ökologe Florian Altermatt präsidiert seit diesem Jahr das Forum Biodiversität Schweiz und propagiert den Dialog. Seine Botschaft: Pflanzen und Tiere brauchen mehr Platz zur Entfaltung. Am 6. Februar ist er im Zoologischen Museum live zu hören. Mehr …

  • Meine Alma Mater

    Über die Grenzen

    Persönlichkeiten blicken auf ihre Studienzeit an der Universität Zürich zurück. Diesmal Christine Schraner Burgener, UN-Sondergesandte für Myanmar. Mehr …

  • Geschichte

    «Mehr als Hunger, Not und Krieg»

    Die UZH-Historikerin Gesine Krüger gehört zur Herausgeberschaft der Online-Plattform «Geschichte der Gegenwart». Sie veröffentlichte kürzlich einen Artikel über Négritude. Wir fragten Gesine Krüger, warum sie sich für das Magazin engagiert. Mehr …

  • Politologie

    Welt aus den Fugen

    Die Politologin Stefanie Walter erforscht das aktuelle politische Geschehen. Und sie mischt sich in die Debatten ein. Auch über die Zukunft Europas, die ihr Sorge bereitet. Mehr …

  • Universitätsleitung

    Die Richtung vorgeben

    Gabriele Siegert ist seit einigen Monaten Vize-Rektorin der UZH, zusätzlich zu ihrem Amt als Prorektorin. Sie will die Evaluationsverfahren effizienter gestalten sowie Nachhaltigkeit und Diversität an der UZH fördern. Mehr …

  • Hedi Fritz-Niggli Gastprofessur

    Die Göttinnen der Rache zähmen

    Wut und Rache sind destruktiv und bringen uns nicht weiter – weder im persönlichen Leben, noch in der Politik. Davon ist die Philosophin Martha C. Nussbaum überzeugt. Sie plädiert deshalb für einen Übergangs-Zorn, der die Probleme benennt, aber offen ist für Lösungen. Mehr …

  • Aufgefallen

    «Vom hohen Ross steigen»

    Länder vertreten, Argumente schärfen: In der Model United Nations (MUN) an der UZH diskutieren Studierende brisante Themen der internationalen Politik – grosses Vorbild ist die UNO. Deborah Häusermann steht dem Debattierclub vor, und spricht im Interview über die MUN, falsche Diktatoren und unterschiedliche Wertvorstellungen Mehr …

  • Die Welt gerechter machen

    Der UZH-Alumnus Johan Rochel will nichts weniger als alle Länder an Innovationen gleichberechtigt teilhaben zu lassen. Porträt eines Idealisten, der Einfluss nehmen will. Mehr …

  • Universitätsleitung

    François Chapuis ist neuer Direktor Immobilien und Betrieb

    Diese Woche tritt François Chapuis sein Amt als Direktor für Immobilien und Betrieb der UZH an. Er ist als Mitglied der Universitätsleitung zuständig für die Planung und Steuerung des Immobilienportfolios, für Neu- und Umbauten und die Bewirtschaftung der Bauten. Mehr …

  • Francis Fukuyama an der UZH

    Die Geschichte geht doch weiter

    Rechte wie linke Identitätspolitik bedrohe die Demokratie, sagte der amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama in seinem Gastvortrag an der UZH. Er plädierte für eine nüchterne Rückbesinnung auf universelle Werte. Mehr …

  • Right Livelihood Award

    «Welche Zukunft wollt ihr für eure Kinder?»

    Statt weiterhin erfolglos Bäume zu pflanzen, überzeugt Tony Rinaudo seit Jahrzehnten afrikanische Bauern, aus vorhandenem Wurzelwerk Bäume grosszuziehen. Für seinen Einsatz erhielt der Agronom den Right Livelihood Award. Am Mittwoch sprach er an der UZH über seine Arbeit. Mehr …

  • UZH Foundation

    «Das Erfolgsgeheimnis sind gute Geschichten»

    Martin Gubser leitet seit Anfang Mai die UZH Foundation. Das grösste Spendenpotenzial sieht er bei Privatpersonen. Deshalb will er das Alumni-Fundraising aufbauen und sich um Legate bemühen. Mehr …

  • Ignazio Cassis an der UZH

    «Nichts tun ist kein Plan»

    Bundesrat Ignazio Cassis besuchte gestern auf Einladung des Schweizerischen Instituts für Auslandforschung die Universität Zürich. Er warnte vor einem Stillstand bei den Verhandlungen mit der EU, das führe zur Erosion der Märkte. Mehr …

  • Ethnologie

    Zukunft erfinden

    Die Expertisen und Vorhersagen von Finanzanalysten sind imaginäre Konstrukte – sagt Stefan Leins. Der Ethnologe hat ihren Alltag und ihre Arbeit erforscht. Mehr …

  • Sigmar Gabriel an der UZH

    «Europa steht unter Stress»

    Sigmar Gabriel sprach am Dienstag auf Einladung des SIAF an der UZH über Europa in einer unbequemen Welt. Das zahlreich erschienene Publikum erlebte eine fulminante Rede, frei gesprochen, mit unterhaltsamen Anekdoten und einem engagierten Plädoyer für Europa. Mehr …

  • OECD

    Menschenrechte für die globale Wirtschaft

    Gute Lebensbedingungen für alle zu schaffen – diesem Ziel fühlt sich Rechtsprofessorin Christine Kaufmann als zukünftige Vorsitzende des OECD-Ausschusses für verantwortungsvolle Unternehmensführung verpflichtet, wie sie im Interview erklärt. Mehr …

  • cogito-Preis 2018

    Mensch und Maschine

    Der «cogito-Preis 2018» wird am Freitag an den Philosophen und Physiker Eduard Kaeser verliehen. Er wird für seine tiefsinnigen Analysen zum Umgang der Menschen mit Technik ausgezeichnet. Mehr …

  • Right Livelihood Award

    Wasser, Wald und Boden schützen

    Die Preisträger des diesjährigen Right Livelihood Award wurden heute bekannt gegeben. Unter ihnen ist auch der australische Agrarwissenschaftler Tony Rinaudo, der am 28. November 2018 einen Vortrag an der Universität Zürich hält. Mehr …

  • 20 Jahre Zürcher Zentrum für Gerontologie

    Gut altern

    Das Zentrum für Gerontologie (ZfG) der UZH gab vor 20 Jahren den Anstoss zur interdisziplinären Altersforschung. Im Interview mit UZH News äussert sich der Geschäftsführer Hans Rudolf Schelling über die Entwicklung gerontologischer Forschung. Mehr …

Leute:20 neuste ArtikelArchiv