Archiv Mathematik und Naturwissenschaften: 20 neuste Artikel

  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät

    «Wir wollen weiterhin die besten Forschenden anziehen»

    Gross ist der Bedarf an Fachkräften in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Gross ist auch das Interesse vieler Jugendlicher an den sogenannten MINT-Fächern. Die erfreuliche Entwicklung an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der UZH stellt die Verantwortlichen der MNF aber auch vor Probleme, wie Dekan Roland Sigel im Interview erklärt. Mehr …

  • Next Generation Sequencing

    Neues Verfahren revolutioniert Corona-Tests

    Moderne Sequenziertechnologien analysieren innert Stunden Milliarden von DNA-Bausteinen. Eine Gruppe von Forschenden am Zentrum für funktionelle Genomik zeigt, wie die rasante Technologie für Corona-Reihentests nutzbar gemacht werden kann: Hunderttausende von Tests innert Tagen sind möglich. Mehr …

  • Parabelflug

    Gut geschützt in die Schwerelosigkeit

    Von langer Hand vorbereitet, drohte er kurzzeitig der Corona-Krise zum Opfer zu fallen: Der vierte Parabelflug des UZH Space Hub. Dass er heute startet, ist unermüdlichem Einsatz und Schutzmassnahmen zu verdanken. 35 Forschende nutzen die Gelegenheit, Experimente in der Schwerelosigkeit durchzuführen, darunter auch eines zu Covid-19. Mehr …

  • E-Learning

    Plattform für lebenslanges Lernen

    UZH-Forscherin Burcu Demiray hat am schweizweiten virtuellen #VersusVirus Hackathon teilgenommen – mit Erfolg. Nun will sie ihre Projektidee, eine Online-Lernplattform für Seniorinnen und Senioren, auf den Markt bringen. Mehr … 3 Kommentare

  • Covid-19-Forschung

    Sind wir immun genug?

    Noch sind einige Fragen zum Corona-Virus ungeklärt: Wie hoch ist die Immunität in der Schweiz? Hält der Immunschutz auch länger an? Und wie lassen sich Risikopatientinnen und -patienten rasch erkennen und am besten behandeln? Drei UZH-Forschende erklären im Video, wie sie nach fundierten Antworten suchen. Mehr …

  • Universitas 21

    Nachhaltigkeit in Forschung, Lehre und Betrieb

    Das Treffen der U21-Mitglieder zum Thema «Nachhaltige Universitäten, nachhaltige Hochschulnetzwerke und ihr Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der UNO» sollte in diesem Jahr an der UZH stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde es nun ins Netz verlegt. Mehr …

  • Coronavirus-Pandemie

    Maximilian schickt dich einkaufen

    Die App «ShopSensor» berechnet, in welchem Laden man zu einem bestimmten Zeitpunkt am besten einkaufen sollte, um das Risiko einer Infektion mit COVID-19 gering zu halten. Mehr … 1 Kommentar

  • Pandemiefonds

    UZH-Forschende im Kampf gegen das Coronavirus

    Die UZH Foundation hat einen Sammelaufruf für dringende Forschungsprojekte zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie lanciert. Im Zentrum stehen Untersuchungen zu Antikörpern zur Erfassung der Immunität und Verbesserungen der Behandlung. Mehr …

  • Klinische Diagnostik

    Künstliche Intelligenz beschleunigt MRI des Blutflusses

    Bildgebende Verfahren helfen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen früher zu erkennen. Präzise Untersuchungen sind jedoch sehr zeitaufwändig. Forscher der UZH und der ETH stellen nun eine Methode vor, die die dynamische Magnetresonanztomografien (MRI) des Blutflusses massiv beschleunigen könnte. Mehr …

  • Astrophysik

    Gravitation und Magnetismus einer protoplanetaren Scheibe zeitgleich simuliert

    Forschenden der Universitäten Zürich und Cambridge gelang es erstmals, in einer Simulation Prozesse bei der Entwicklung von Planeten in einem Modell zu vereinen, die bis anhin getrennt simuliert wurden. Bei ihren neuartigen Simulationen identifizierten sie eine Art neuen Reibungs-Mechanismus, der ein allgegenwärtiges Problem in der Astrophysik lösen könnte. Mehr …

  • Anthropologie

    Das gesellige Leben der Delfine

    Die Delfine in der australischen Shark Bay pflegen lebenslange Freundschaften und kooperieren in offenen Netzwerken miteinander. Das komplexe Sozialleben sei ein Zeichen von Intelligenz, sagt Anthropologe Michael Krützen. Mehr …

  • Science Lab UZH

    Interaktiv im Heimlabor

    Mit seinen Workshops animiert das Science Lab UZH Jugendliche zu einem Studium der Naturwissenschaften und bildet Lehrerinnen und Lehrer fort. Jetzt sind aufgrund der Corona-Pandemie die Räumlichkeiten geschlossen. Das ist jedoch kein Grund für das Science-Lab-Team, die Hände in den Schoss zu legen. Sie bieten neu digitale Workshops an. Mehr …

  • Kritische Lehre

    «Geografe nüme schlafe!»

    Geographiestudierende haben sich mit der Vergangenheit des Geographischen Instituts befasst und über kritische Lehre in der Geographie geforscht. Anfang März stellten sie die Ergebnisse an einer Podiumsdiskussion vor. Mehr …

  • Vireninfektion

    Das Coronavirus an der Achillesferse packen

    Impfstoffe zum Schutz gegen das zirkulierende Coronavirus sind noch nicht vorhanden. Eine weitere Hoffnung richtet sich auf antivirale Medikamente. Nun testet ein UZH-Team rund 5000 – zum Teil bereits zugelassene – Wirkstoffe und wendet dabei ein weltweit neues Verfahren an. Mehr … 4 Kommentare

  • Mercator Awards

    Citizen Science, humanitäre Hilfe in Uganda und Bräuche

    Sie haben die Jury mit ihren innovativen und originellen Forschungsprojekten überzeugt: Simon Etter und Barbara Strobl vom Geographischen Institut, Ethnologin Maria-Theres Schuler und Rechtsanwalt Oliver William erhalten den diesjährigen Mercator Award. Mehr …

  • Plastikmüll

    Weg mit dem Plastik

    In den Weltmeeren treiben Millionen von Tonnen Plastik. Satelliten aus dem All könnten dabei helfen, die Müllmassen einzusammeln. Mehr …

  • Biodiversität

    Die verkannte Bedrohung

    Die Gefahren des Klimawandels sind anerkannt, im Gegensatz zur Bedrohung durch den Artenverlust. Strategien zur Bewältigung stehen nächste Woche auf der Agenda des World Biodiversity Forums in Davos, das die UZH organisiert. Mehr … 2 Kommentare

  • Nachhaltigkeit

    Gratis Zug fahren

    Der ökologische Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft ist eine Jahrhundertaufgabe. Aber eine machbare, sagt Nachhaltigkeitsforscher Kai Niebert. Das Geld für den Umbau ist da, was es braucht, sind Mut und die richtige Politik. Mehr … 1 Kommentar

  • Nachhaltigkeit

    Reparieren statt wegwerfen

    Dank der Digitalisierung könnten wir Energie sparen und Warenkreisläufe optimieren. Das schont die Umwelt. Im Moment passiert allerdings das Gegenteil. Mehr …

  • Nachhaltige Landwirtschaft

    Saatgut massschneidern

    Dank der Genschere CrisprCas9 könnten heute schnell und präzise resistente Pflanzen gezüchtet werden. Das würde zu einer nachhaltigen Landwirtschaft beitragen. Im Moment dürfen gentechnisch veränderte Pflanzen in der Schweiz jedoch nicht angebaut werden. Mehr … 1 Kommentar

Mathematik und Naturwissenschaften:20 neuste ArtikelArchiv