Rektorin ad interim

Merci, Gabriele Siegert!

Nach dem Rücktritt von Michael Hengartner übernahm Gabriele Siegert am 1. Februar 2020 als Rektorin ad interim die Leitung der UZH. In zwei Wochen, am 1. August, wird Michael Schaepman neuer Rektor. Dazwischen liegen sechs Monate, die es in sich hatten. Sieben UZH-Angehörige blicken zurück.

David Werner4 Kommentare

Gabriele Siegert
Gabriele Siegert
Leadership in einer Ausnahmesituation: Gabriele Siegert hält am virtuellen Dies academicus im April 2020 die Festrede. (Bild: UZH)

 

Gabriele Siegert war als Rektorin ad interim kaum einen Monat im Amt, da wurden die ersten Corona-Fälle an der UZH bestätigt. Danach folgten die Ereignisse Schlag auf Schlag: Mitte März wurde in einer beispiellosen Parforce-Leistung die gesamte Lehre auf Online-Formate umgestellt, um den Studierenden einen regulären Abschluss des Semesters zu ermöglichen. Alle öffentlichen Veranstaltungen an der UZH wurden abgesagt.

Am 20. März wurden die UZH-Gebäude für alle UZH-Angehörigen, die keine Sondergenehmigung hatten, geschlossen. Noch am selben Tag wandte sich Gabriele Siegert in einer ersten Video-Botschaft von zuhause aus an die UZH-Angehörigen. «Die Situation fordert uns heraus, wir müssen uns schneller und umfassender umstellen, als wir das vor kurzem noch für möglich gehalten haben», sagte sie.

Schon im April standen neue Herausforderungen ins Haus. Nun galt es, mit grosser Vorsicht und Umsicht die schrittweise Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs in die Wege zu leiten. Am 6. April wurde ein erstes virtuelles Townhall-Meeting mit UZH-Angehörigen durchgeführt, weitere folgten. Auch der Dies academicus fand in virtueller Form statt. Am 8. Juni wurde ein angepasster Präsenzbetrieb eingeführt, die Bibliotheken und die meisten universitären Museen öffneten wieder. Am 15. Juni gab Gabriele Siegert die Planungsgrundlagen für das kommende Herbstsemester bekannt, und am 24. Juni leitete sie die erste virtuelle Senatssitzung in der Geschichte der UZH.

Niemand konnte voraussehen, dass das Frühjahrssemester 2020 sich ganz anders gestalten würde als alle anderen Semester zuvor. Gabriele Siegert prägte diese turbulenten Monate in positivem Sinne, indem sie die UZH-Community zusammenhielt und Studierende wie Mitarbeitende ermutigte, das Beste aus der schwierigen Situation zu machen.

Stellvertretend für alle Fakultäten, Mitarbeitenden und Studierenden richten an dieser Stelle sieben UZH-Angehörige ihren Dank an Gabriele Siegert:

Enormer Einsatz

«Kaum in der neuen Funktion angekommen, wurde Gabriele Siegert zur Krisenmanagerin. Das grosse und sehr divers beladene Schiff UZH musste in den letzten Monaten durch unbekannte raue Gewässer manövriert werden. Die Fahrt war geprägt von grosser Dynamik und Unsicherheit. Ich habe Gabriele Siegert in dieser herausfordernden Zeit als besonnene, aktive und vorausschauende Führungsperson am Steuer unserer Universität wahrgenommen. Danke für den enormen Einsatz in dieser ausserordentlichen Lage!»

Roger Stephan, Dekan der Vetsuisse-Fakultät

Dinge ermöglichen, nicht verhindern

«Neben dem ganz alltäglichen Geschäft einer Rektorin ad interim wurde Gabriele Siegert  relativ unvermittelt die «Corona»-Krone aufgesetzt. Tägliche Briefings mit der Taskforce und der Abteilung Kommunikation beim graduellen Herunter- und wieder Hochfahren der Universität Zürich gehörten zum Top Up dieser Amtszeit.

Es ist wunderbar, mit einer Rektorin wie Gabriele zusammenzuarbeiten. Sie ist pragmatisch und bringt die Sachen gerne auf den Punkt, aber auch vorwärts. Dinge ermöglichen und nicht verhindern, das ist ihr Motto. Sie ist stets pünktlich, gut vorbereitet, pflichtbewusst und hat eine natürliche ZOOM-Präsenz. Anspruchsvolle Missionen wie die Online-Senatssitzung liefen dank ihrer ruhigen Moderation rund – und dies, obschon über 700 Senatsmitglieder jederzeit das virtuelle Händchen heben konnten.

Im Namen aller Angehörigen der UZH bedanke ich mich bei Gabriele ganz herzlich für die gute Steuerung des grossen Tankers UZH durch die Wogen des ersten Halbjahres 2020.»

Christian Schwarzenegger, Prorektor Professuren und wissenschaftliche Information

Grosses Engagement für die Lehre

«Liebe Gabriele, ein unvergessliches Semester liegt hinter den Studierenden und der gesamten Universität. Nicht nur wegen Corona, sondern auch wegen deines unermüdlichen Einsatzes als Rektorin ad interim und Prorektorin Lehre und Studium werden wir uns an das Frühlingssemester 2020 erinnern. Vielen Dank für deine Leitung und das Bestreben nach der besten Lehre für alle!»

Pio Gino Steiner & Isaias Moser, Co-Präsidium Verband der Studierenden der Universität Zürich VSUZH

Leadership und Weitblick

«In dieser herausfordernden Zeit habe ich es als Dekan sehr geschätzt, dass Gabriele Siegert den Fakultäten genügend Freiheiten gegeben hat, um die digitale Lehre und einen digitalen Prüfungsbetrieb umzusetzen. Sie hat aktiv zugehört und bildete sich dann eine qualifizierte Meinung. Sie hat dort vorwärts gestalten lassen, wo sie überzeugende Argumente gehört hat. Das zeugt von Leadership und grossem Weitblick. Unsere Fakultät konnte sich aktiv in die Lösungsfindung einbringen, wofür wir ihr herzlich danken!

Ihre freundliche und direkte Art ist sehr gewinnend und auch ermutigend. Der exogene Wellenschlag war sehr hoch und nicht wirklich berechenbar, Gabriele Siegerts Führung hat der UZH aber Rahmenbedingungen für gute Lösungen ermöglicht. Mit ihr kann man solche Krisen bewältigen. Und: Gut bleibt sie der UZH als Vizerektorin und Prorektorin Lehre und Studium erhalten, vielen Dank, Gabriele!»

Harald Gall, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Wohltuende Präsenz

«Für Gabriele Siegerts erste Video-Botschaft am 20. März war ich sehr dankbar, und viele andere UZH-Mitarbeitende sicherlich auch. Die Schliessung der UZH-Gebäude zeichnete sich bereits früher ab, vieles mussten wir in den Bibliotheken schnell organisieren, Fragen klären, Unsicherheiten erdulden – und dann war das Home-Office plötzlich Realität. Morgens aufzustehen, um nicht das Haus zu verlassen, sondern sich lediglich an den privaten Schreibtisch zu setzen, war sehr ungewohnt.

Die monatlichen wertschätzenden Worte Gabriele Siegerts per Video waren wohltuend und trugen dazu bei, dass man sich nicht allein auf weiter Flur, sondern als relevanter Teil der UZH fühlte. Hand in Hand gingen die Arbeiten des Krisenstabs und die Kommunikation via UZH Inside. Diese Informationen waren für die Mitarbeitenden wertvoll und klärten zahlreiche Fragen.»

Ladina Tschander, Stabsmitarbeiterin Projekte Hauptbibliothek und Delegierte des Administrativen und technischen Personals im Senat

Meisterstück

«Ich erlebte Gabriele in ihren zahlreichen Funktionen auf Fakultäts- und UL-Ebene und in unserer gemeinsamen Tätigkeit in der Weiterbildung für Führungskräfte. Aus dieser doch recht engen Zusammenarbeit nehme ich mit Respekt und Bewunderung mit, wie engagiert, gut organisiert, sachlich, entspannt, sozial kompetent und lösungsorientiert Gabriele bei allen damit verbundenen Diskussionen und Entscheidungen aufgetreten ist! Stets zählten die Argumente, ein Konsens stellte sich jedes Mal ein und Lösungen waren zumeist rasch auf dem Tisch. 

Ihr Meisterstück bestand natürlich in der Bewältigung der Corona-Zeit. Die grösste Bewährungsprobe für Führungskräfte sind Situationen schwerer Krisen, für deren Bewältigung jegliche Vorbilder fehlen. Gabriele Siegert hat die UZH unprätentiös und mit ruhiger Hand erfolgreich durch diese enorme Belastungsprobe gesteuert.

Ich wünsche ihr von Herzen, dass bei ihr nach dieser kräftezehrenden Zeit wieder mehr Musse für Privatleben und Hobbys einkehrt!»

Klaus Jonas, Dekan der Philosophischen Fakultät

Gut zugehört

«Im Namen des Wissenschaftlichen Nachwuchses möchte sich auch die VAUZ herzlichst bei Gabriele Siegert bedanken für die kompetente Weise, mit der sie uns durch all diese unerwarteten Ereignisse geführt hat. Insbesondere hervorheben möchten wir ihre Bereitschaft zuzuhören und ihre transparente Kommunikation gegenüber allen UZH-Angehörigen während der letzten Monate, zwei Punkte, die in dieser Krise noch einmal zusätzlich wichtig wurden. Die Zusatzbelastung für die Universitätsleitung ist zwar noch nicht zu Ende, wir freuen uns aber sehr auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Gabriele Siegert als Prorektorin Lehre und Studium.»

Hannah Schoch, Co-Präsidentin VAUZ

Video

Sehen Sie hier ein Dankeschön an Gabriele Siegert in Video-Form auf YouTube.

Gespräch über Leadership und Kommunikation in Krisenzeiten

Im Rahmen der Podcast-Ringvorlesung «Covid-19: Universitäre Verantwortung in Zeiten globaler Verwerfungen» äussert sich Gabriele Siegert im Gespräch mit Andreas Thier und Frank Rühli zum Thema «Leadership und Kommunikation im Zeichen von globalen Krisen». Das Video finden Sie hier.

David Werner, UZH Kommunikation

4 Leserkommentare

Sabina Schaffner schrieb am Ganz herzlichen Dank für eine ausserordentliche Leistung Gabriele Siegert hat auch in ihrem Amt als Interimsrektorin ihr Führungscredo gelebt – aufmerksam zuhörend, sorgfältig vorbereitet, dynamisch, konsequent ressourcen- und lösungsorientiert – und entscheidungsfreudig. Ausgestattet mit vielerlei Kompetenzen, wachem Geist und einem grossen Herzen für alle Angehörigen der UZH hat sie unsere Universität sicher durch die Wellen der vergangenen Monate gelenkt. Wir haben die gleichen Qualitäten bei Gabriele in ihrer Rolle als Prorektorin Lehre und Studium schätzen gelernt und danken ihr herzlich für diesen ausserordentlichen Einsatz für die UZH und die enorme Führungsleistung.
Frank Esser schrieb am Wir hatten nie einen Zweifel.... Wir am Institut für Kommunikationwissenschaft und Medienforschung (IKMZ) kennen Gabriele seit bald 20 Jahren und hatten nie einen Zweifel, dass sie die Rolle der Rektorin auch in schwierigsten Zeit exzellent ausfüllen würde. Auch von uns ein herzliches Dankeschön an unsere grossartige Kollegin, die ihre grossartigen Qualitäten in den Dienst der gesamten Uni stellt. Weiterhin toi toi toi.
Helga Lüthi-Schaller schrieb am Vielen Dank für alles Ihre ruhige, warmherzige Art übermittelte, die meist eher etwas unheimlich anmutenden Informationen, in dieser doch ziemllich anders gewordenen Zeit äusserst hilfreich. Ein grosses Dankeschön ihr und dem ganzen Stab für den möglichst zeitnahen und ehrlichem Umgang mit allen Universitätsangehörigen zum Thema „Covid-19“ während des Frühlingssemesters 2020.
Franziska Moll schrieb am Verbindlich im Tagesgeschäft Wie schön, dass Gabriele Siegert hier für ihre Leistung gewürdigt wird. Besonders beeindruckt hat mich, dass sie neben den umfangreichen Aufgaben als Rektorin ad interim, auch weiterhin als Prorektorin Lehre und Studium ansprechbar war. Egal ob Totalrevisionen der fakultären Rechtsgrundlagen, neue Joint Masterstudiengänge oder Lehrveranstaltungsevaluationen – Gabriele Siegert und ihr Stab haben sich wie immer sorgsam, verbindlich und detailliert dieser Themen angenommen. Dafür herzlichen Dank.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000