Master Info Event

«Die Laufbahnplanung in die eigene Hand nehmen»

Zum zweiten Mal fand diese Woche ein gesamtuniversitärer Master Info Event an der UZH statt. Ulrich Frischknecht von der Abteilung Studieninformation & Beratung erklärt im Interview Sinn und Zweck der Veranstaltung.

Interview: David Werner

Ueli Frischknecht
Ueli Frischknecht
«Viele Studierende sind beim Übertritt auf die Masterstufe offen für neue Impulse.» Ulrich Frischknecht, Leiter der Abteilung Studieninformation & Beratung der UZH. (Bild: Frank Brüderli)

 

Herr Frischknecht, warum haben Sie den Master Info Event ins Leben gerufen?

Ulrich Frischknecht: Wir wollen die Studierenden dabei unterstützen, passende Studienprogramme zu finden. Der Master Info Event gibt ihnen Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen. Über 500 Studierende nahmen die Gelegenheit diesmal wahr. Wir wollen auch zeigen, dass die UZH ein attraktiver Ort für ein Masterstudium ist.

Würden Sie allen Bachelor-Studierenden raten, sich vor dem Übertritt auf die Masterstufe noch einmal grundsätzlich Gedanken über die Wahl des Studienprogramms zu machen?

Ja. Studieren heisst, sich voll und ganz in ein Fachgebiet zu vertiefen. Da bleibt meist nicht mehr viel Zeit dafür, sich mit der eigenen Zukunft zu beschäftigen. Und doch ist es wichtig, rechtzeitig vorauszuplanen. Die Masterstufe ist kurz, und der Zeitpunkt, um ins Berufsleben oder auf die Doktoratsstufe zu wechseln, kommt schneller als man denkt. Es lohnt sich also, beim Übergang vom Bachelor zum Master noch einmal genau zu überdenken, in welche Richtung man längerfristig gehen möchte – und vor diesem Hintergrund auch noch einmal die eigenen Präferenzen bei der Studienwahl zu überprüfen.

Worüber genau konnte man sich an der Veranstaltung informieren?

Am Master Info Event boten 42 Institute und fünf Fakultäten einen Überblick über das Studienprogrammangebot der UZH auf Masterstufe. An zahlreichen Einzelpräsentationen konnte man sich detailliert über den Aufbau und die Anforderungen von Studienprogrammen informieren, die einen näher interessieren. Darüber hinaus bot die Veranstaltung auch Gelegenheit, die Forschungsprojekte und Forschungsschwerpunkte der jeweiligen Fächer kennenzulernen, was insbesondere für diejenigen Studierenden relevant sein dürfte, die ein Doktoratsstudium in Erwägung ziehen.

Inwiefern unterscheidet sich der Master Info Event von den Studieninformationstagen, welche die UZH seit vielen Jahren für Schülerinnen und Schüler durchführt?

Die angehenden Masterstudierenden treffen ihre Studienwahl bewusster und autonomer als die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten, die noch stark vom schulischen und familiären Umfeld geprägt sind. Das Master Info Event trägt dem Entwicklungsstand der Studierenden Rechnung und spricht sie als Erwachsene an, die ihre berufliche und akademische Laufbahn in die eigene Hand nehmen wollen.

 

Masterinfo
Chancen ausloten: Der Master Info Event zog über 500 Studierende an. (Bild: Frank Brüderli)

 

Welche Vorteile kann eine fachliche Neuorientierung oder Akzentverlagerung beim Übertritt von der Bachelor- auf die Masterstufe haben?

Das Masterstudium bietet die Chance, sich mit Blick auf einen Berufseinstieg oder ein Doktorat gezielt zu positionieren und zu profilieren. Es lohnt sich, vor dem Übertritt auf die Masterstufe die eigene Studienwahl nochmals zu überdenken. Dabei wollen wir die Studierenden unterstützen.

Wissen die meisten Studierenden aufgrund ihrer Erfahrungen auf Bachelorstufe nicht ohnehin schon, welche Studienprogramme sie auf Masterstufe wählen werden?

Dies trifft bestimmt auf viele Bachelorstudierende zu. An den beiden bisher durchgeführten Master Info Events hat sich aber gezeigt, dass viele Studierende offen sind für neue Impulse und gern die Gelegenheit nutzen, ihre vorgefassten Ideen nochmals zu überdenken. Viele Studierende kamen auch an die Veranstaltung, um zu sehen, ob das von ihnen angepeilte Studienprogramm sich attraktiv präsentiert.

Wie gross ist der Anteil der Studierenden, die sich beim Übertritt vom Bachelor zum Master neu orientieren?

Das wissen wir nicht genau. Während der Info-Veranstaltung haben wir unter einem Teil der Besucherinnen und Besucher eine nicht-repräsentative Umfrage durchgeführt. Die Umfrage  hat ergeben, dass 54 Prozent der befragten Bachelorstudierenden ein konsekutives Studienprogramm anstreben. 43 Prozent gaben an, vor dem Übertritt zum Master die Studienprogramme verschiedener Hochschulen vergleichen zu wollen. 68 Prozent erklärten, sie hätten vor, an der UZH weiterzustudieren.

Hat der Master Info Event auch einen Nutzen für die beteiligten Institute?

Die Veranstaltung ist eine ausgezeichnete Gelegenheit für die Institute und ihre Dozierenden, auf die Attraktivität ihrer Masterstudienprogramme und Forschungsprojekte aufmerksam zu machen und Bachelorstudierende für die Masterstufe zu gewinnen.

Welche weiteren Möglichkeiten haben Studierende der UZH, sich über Fragen des Übertritts von der Bachelor- zur Masterstufe beraten zu lassen?

Die Studienfachberatungen bieten gern ihre Unterstützung für die Studienplanung innerhalb einer Fakultät an. Zu Fragen des fakultätsübergreifenden Studiums kann man sich an die Zentrale Studienberatung wenden. Die Career Services helfen bei der langfristigen Laufbahnplanung.

 

Nächster Master Info Event

Der nächste Master Info Event findet am 6. November 2019 statt und nimmt spezialisierte Masterstudienprogramme in den Fokus.

David Werner, Leiter Fachstelle Storytelling & Inhouse Media

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000