BrainFair 2016

Wie uns Hirn bewegt

Die diesjährige BrainFair widmet sich vom 14. – 19. März dem Thema «Bewegung». Vorträge und Diskussionsforen beleuchten, wie das Gehirn unsere Bewegungen steuert und was dabei schiefgehen kann.

Kommunikation

Hochsprung
Nicht nur die Muskeln, auch das Gehirn ist in Aktion: An der BrainFair 2016 dreht sich alles ums Thema «Bewegung». (Bild: Wikimedia)

Neue Erkenntnisse aus der Hirnforschung allgemeinverständlich zugänglich machen: Mit diesem Konzept findet jährlich die BrainFair statt. In diesem Jahr dreht sich alles ums Thema «Bewegung»: Von der motorischen Entwicklung bei Kindern über  motorisches Lernen bei Erwachsenen und älteren Menschen bis zu Bewegungsstörungen und deren Behandlung. In Kurzvorträgen berichten Forscherinnen und Forscher etwa über Zelltherapie-Ansätze für Parkinson-Kranke und virtuelles Gangtraining bei Querschnittgelähmten. In fünf Diskussionsforen werden unter anderem motorische Spitzenleistungen bei Musikerinnen und Musikern und Bewegungsstörungen im Kindes- und Jugendalter erörtert. Für Schulklassen bietet die BrainFair ein eigenes Programm an.

Die BrainFair 2016 wird von UZH, ETH Zürich, Universitätsspital Zürich, Kinderspital Zürich, Life Science Zurich und vom Zentrum für Neurowissenschaften Zürich organisiert.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000