Stiftungsprofessur für Functional Genomics Center

Das von der Universität und der ETH Zürich gemeinsam betriebene Functional Genomics Center erhält von der Bonizzi-Theler Stiftung eine Stiftungsprofessur. Gestern, Mittwoch, 21. Mai, unterzeichneten der Stiftungspräsident Kurt Müller und Vetreter der beiden Hochschulen die Vereinbarung zur Einrichtung der Professur.

unicom

v.l: Albert Waldvogel (Projektleiter SEP, ETH), Ulrich W. Suter (ETH-Schulleitung), Kurt Müller (Stiftungspräsident), Josef Jiricny, Hans Weder und Alexander Borbély (Rektor und Prorektor Universität Zürich). (Bild: ETH Life)

Die Bonizzi-Theler-Stiftung unterstützt und belohnt gemäss ihrer Stiftungsurkunde «wissenschaftliche Bemühungen jeglicher Art, welche die Erhaltung und Förderung menschlichen Lebens und menschlicher Lebensqualität bezwecken». Erster Inhaber der neu geschaffenen Bonizzi-Theler-Professur für Functional Genomics ist Prof. Dr. Josef Jiricny, Professor für Molekulare Krebsforschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich, der auch Leiter des Lenkungsausschusses des Functional Genomics Centers Zürich ist. Die Universität Zürich und die ETH Zürich erhalten je zu gleichen Teilen die Gesamtsumme von Fr. 2,5 Mio., die der Finanzierung der mit der Professur verbundenen Forschungsprojekte im Functional Genomics Center dienen soll.