Zürcher Philosophie Festival

Wenn Träume wahr werden

Raus aus dem Elfenbeinturm, rein in die Stadt. Dieses Wochenende geht das zweite Zürcher Philosophie Festival im Kulturzentrum Kosmos über die Bühne. Das Motto lautet: Träum weiter!

David Werner

Von welcher Prinzessin träumt dieser Frosch? Festival-Initiator Urs Siegfried und der Slam-Poet Manuel Diener reden sich im Kulturzentrum Kosmos schon einmal warm. Beide studieren Philosophie an der UZH. (Video: David Werner)

 

Für Urs Siegfried ist ein Traum wahr geworden: Das von ihm initiierte erste Zürcher Philosophie Festival war ein Publikumserfolg. Grund genug, nun eine zweite Auflage zu wagen. Wie letztes Jahr wird ein vielfältiges, niederschwelliges Programm geboten.

Drei Tage lang wird an diesem Wochenende im Kulturzentrum Kosmos in ungezwungenem Rahmen nachgedacht und diskutiert, gefragt und geantwortet, gestritten und zugehört.

Auf der Forumsbühne liefern sich Gäste aus Kultur und Wissenschaft Wortgefechte. Im Kinosaal leuchten Expertinnen und Experten philosophische Tiefenzonen aus. An der Bar wartet ein philosophisch grundiertes Getränkeangebot.

Reise ins Reich der Träume

Das diesjährige Festival lädt ein zu einer Reise ins Reich der Träume. «Obwohl die Philosophie dem Logos verpflichtet ist, hat sie vielfältige Beziehungen zum Traum», sagt Festival-Initiator Urs Siegfried, der an der UZH Philosophie studiert.

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Festivals sind mehrere UZH-Angehörige: Der Theologe und Ethikprofessor Markus Huppenbauer antwortet in einem Podiumsgespräch auf die Frage: «Warten Würmer oder das Paradies?», und Geschichtsprofessor Philipp Sarasin diskutiert zum Thema «Virtuelles Wunderland – grenzenlose Freiheit oder Überwachsungsalbtraum».

Manuel Diener, zweifacher Schweizermeister im Poetry Slam und Philosophie-Student an der UZH, moderiert am Freitagabend den Philosophy Slam.

Weitere prominente Gäste sind zum Beispiel der Schriftsteller Jonas Lüscher, die Journalistin und Philosophin Svenja Flasspöhler, die Schauspielerin und Filmproduzentin Melanie Winiger, der Autor und Übersetzer Stefan Zweifel oder Sternstunden-Moderatorin Barbara Bleisch, die am Samstagnachmittag mit Kindern philosophiert und dabei fragt: Was passiert, wenn wir sterben?

 

Zürcher Philosophie Festival

Das Philosophie Festival wird von der Universität Zürich unterstützt. Wie letztes Jahr findet es im Kulturzentrum Kosmos statt. Es dauert von Freitag 17. bis Sonntag 19. Januar.

David Werner, Leiter Storytelling & Inhouse Media

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000