Mentoring

Wenn Alumni coachen

Die Alumni der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der UZH warten mit einem besonderen Angebot auf: Ein Mentoringprogramm hilft Studierenden beim Berufseinstieg. Das einjährige OEC-Mentoring findet bereits zum zweiten Mal statt.

Adrian Ritter

Fähigkeiten einschätzen und Ziele definieren: Beim Kick-off zur zweiten Mentoring-Runde zeigten Abenteurer und Extrembergsteiger Thomas Ulrich (vorne) und sein Coach Thomas Theurillat, wie man es anpackt. (Bild: zVg)

Die Alumni der Wirtschaftswissenschaften der Universität Zürich lassen Oec-Studierende der UZH an ihren Erfahrungen teilhaben. Im Rahmen eines Mentoring-Programms geben sie ihnen Einblick in die Berufswelt. Zudem helfen sie den Studierenden, die eigenen Fähigkeiten besser einzuschätzen und den Berufseinstieg gezielter anzugehen.

Angeboten wird das Mentoring von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und deren Alumni. Bei der ersten Durchführung 2013 nahmen 25 Coaching-Paare teil. Beim Kick-off Event zur zweiten Durchführung des Mentoring-Programms Mitte November starteten 40 Mentoring-Paare ihr Coaching.

Zu den Alumni, die sich als Mentorinnen und Mentoren zur Verfügung stellen, gehören CEOs, Firmeninhaber und ein Klinikdirektor. Die Mentoring-Paare treffen sich im Laufe eines Jahres mindestens dreimal – die meisten sogar öfter.

Engagierte Alumni

Das Potenzial für das Mentoring ist noch nicht ausgeschöpft, denn insgesamt stellen sich rund 150 Alumni dafür zur Verfügung. Sibylle Ambühl-Zweifel, Geschäftsführerin von Alumni Wirtschaftswissenschafliche Fakultät, ist sehr erfreut darüber: «Es zeigt, dass sich die Ehemaligen gerne von ihrer Alma Mater einbinden lassen.»

Das Mentoringangebot wird vor allem von Masterstudierenden und Doktorierenden genutzt, die ein Jahr vor ihrem Abschluss stehen. Es steht aber auch fortgeschrittenen Bachelor-Studierenden offen.

Die Mentees schätzen das Coaching, wie die Rückmeldungen zur ersten Durchführung zeigen. Sie schätzen, dass die Alumni an derselben Fakultät studiert haben und dadurch mit der Welt der Studierenden bestens vertraut sind. Dass auch die Mentorinnen und Mentoren ihre Aufgabe gerne wahrnehmen, zeigt sich daran, dass rund 80 Prozent von ihnen auch beim zweiten Mal wieder mitmachen.

Anmeldefrist für die dritte Durchführung des Mentorings ab Herbst 2015 ist der 15. Oktober 2015.

Adrian Ritter ist Redaktor von UZH News.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000