Silber für das unimagazin

Ausgezeichnetes unimagazin: Die Zeitschrift der Universität Zürich erhielt am diesjährigen Best-of-Corporate Publishing-Award, dem grössten Wettbewerb für Unternehmenskommunikation in Europa, die Auszeichnung in Silber.

unicom

«And the winner is...»: Die Szene im Münchner Hotel Dorint Sofitel Bayerpost erinnerte etwas an die alljährliche Oscar-Verleihung. Vergeben wurden allerdings keine Preise für die beste weibliche Hauptrolle oder den brillantesten männlichen Nebendarsteller – geehrt wurden am Best-of-Corporate-Publishing-Award 2006 (BCP-Award) die besten Print-Publikationen von Unternehmen und Institutionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine 58-köpfige Jury bestehend aus Expertinnen und Experten aus Kommunikation, Design und Journalismus begutachtete die Qualität von Texten, Bildern und Layout und kürte in 26 Kategorien die Sieger. Die am Wettbewerb vertretenen Branchen reichten von der Autoindustrie über Banken bis zum Tourismus.

Magazinmacher mit Trophäe: Thomas Gull (Redaktor unimagazin), Heini Ringger (Leiter unicom Media), Roger Nickl (Redaktor unimagazin) mit der Auszeichnung in Silber des BCP-Award 2006. (vlnr) (Bild: Thomas Poppenwimmer)

In der Kategorie «Verbände/Non-Profit/Institutionen» wurde das unimagazin, die Zeitschrift der Universität Zürich, als Top-5-Nominée mit der Auszeichnung in Silber bedacht. Den ersten Platz machte die Zeitschrift «Ohrenkuss», ein Magazin von und für Menschen mit Down-Syndrom. Die weiteren Nominierten in dieser Kategorie waren das Amnesty-International-Journal, das Magazin «Liga», der Österreichischen Liga für Menschenrechte sowie die Publikation «TONNetz» des Deutschen Tonkünstlerverbandes.

Noch nie nahmen soviel Publikationen am BCP-Award teil: Insgesamt 542 Titel wurden dieses Jahr eingereicht. «Die Vielzahl der eingereichten Titel demonstriert nicht nur die ungebrochene Wachstumstendenz eines neuen Medienmarktes, sie spiegelt auch die ganze Kreativität und Vitalität einer noch jungen Branche wider», meint Veranstalter Manfred Hasenbeck. Aus der Schweiz wurden neben dem unimagazin unter anderen das Bulletin der Credit Suisse, die SBB-Zeitung und das swiss magazine nominiert.

unicom

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000