BrainFair

Warum es weh tut

Die alljährliche BrainFair widmet sich ganz der Faszination Gehirn. Dieses Jahr beleuchtet sie vom 12. bis 17. März 2018 in Kurzvorträgen und Diskussionsforen Schmerzen aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Kommunikation

Cover
Die BrainFair beleuchtet aktuelle Forschung rund ums Gehirn. (Bild: faschoe)

 

Egal wo die Schmerzen sind: Sie tun weh. Unmittelbar lösen sie unangenehme Gefühle aus, sind dabei aber lebenswichtige Signale des Körpers. Doch wie entsteht Schmerz, und wie kann er behandelt werden? Diese und weitere Fragen beantwortet die diesjährige BrainFair. Die Veranstaltungsreihe thematisiert dabei nicht nur körperliche, sondern auch mentale und psychische Schmerzen.

In fünf Diskussionsforen werden unter anderem das Zusammenspiel von Schmerz und Stress, die Hintergründe von Migränen sowie Schmerztherapien bei Tieren erörtert. Am Samstag, 17. März 2018, berichten Forschende in verschiedenen Kurzvorträgen beispielsweise über die Bedeutung von Schmerzen für unseren Körper oder wie Placebos eigentlich funktionieren.

Für Schulklassen bietet die BrainFair ein eigenes Programm.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000