Collegium Helveticum

Fellows gesucht

Die Herausforderungen einer digitalen Gesellschaft – dies ist das Schwerpunktthema für die Forschung am Collegium Helveticum in der Periode 2016 bis 2020. Dazu werden sieben Fellows gewählt – die Bewerbungsfrist dauert noch bis zum 15. Mai.

Kommunikation

Sternwarte Zürich
Die ehemalige Eidgenössische Sternwarte, erbaut 1862 von Gottfried Semper: Hier hat das Collegium Helveticum seinen Sitz. (Bild: Wikimedia)

 

Das Collegium Helveticum versteht sich als Think Tank im besonderen Sinne: In einem Bottom-up-Ansatz definiert es gemeinsame transdisziplinäre Forschungsthemen, die über die Zeitdauer von vier Jahren unter wissenschaftlichen, technischen, sozialen, philosophischen und künstlerischen Aspekten erforscht werden, und bietet so Raum für unkonventionelle Ansätze. Das Rahmenthema der Periode vom Frühlingssemester 2016 bis zum Frühlingssemester 2020 lautet «Digital Societies».

Transdisziplinäre Forschung

Das Kuratorium des Collegiums Helveticum wählt je drei Fellows von Universität Zürich und ETH Zürich sowie einen Fellow von der Zürcher Hochschule der Künste. Die Fellows behalten dabei ihre Lehrstühle und Funktionen an den jeweiligen Hochschulen, werden aber zu 20 Prozent ihres Arbeitspensums für die Forschung am Collegium Helveticum freigestellt. Nach Möglichkeit wird den Fellows von ihren Trägerhochschulen ein zusätzliches Forschungssemester gewährt, das sie schwerpunktmässig am Collegium Helveticum verbringen.

Die Fellows werden nach ihrer Wahl in Zusammenarbeit mit der Leitung des Collegiums Helveticum ein oder mehrere Schwerpunktprojekte im Rahmen des Themas «Digital Societies» festlegen – gemeinsame transdisziplinäre Forschungsprojekte. Während der vierjährigen Persiode sind die Fellows in ständigem Austausch über das Schwerpunktthema und organisieren Forschungskolloquien sowie öffentliche Veranstaltungen mit. Sie treffen sich regelmässig unter anderem an den monatlichen ganztägigen Collegiumstagen.

Das Collegium Helveticum ist in besonderer Weise der Ausbildung und Förderung von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in transdisziplinärer Umgebung verpflichtet. Daher wird von den Fellows die Einbindung von wissenschaftlichem Nachwuchs in ihre Projekte erwartet.

Fellows des Collegiums Helveticum

Als Fellow bewerben können sich gewählte Professorinnen und Professoren von Universität Zürich und ETH Zürich sowie der Zürcher Hochschule der Künste. Vorbehaltlich einer institutionellen Finanzierung steht die Bewerbung als Fellow auch Professorinnen und Professoren anderer schweizerischer Universitäten offen. Die Fellows werden auf Vorschlag des Direktors – unterstützt durch einen interdisziplinär zusammengesetzten Beirat – durch das Kuratorium des Collegiums Helveticum für die Dauer von vier Jahren gewählt. Das Kuratorium besteht unter anderem aus der Rektorin/den Rektoren der drei Trägerhochschulen.

Informationen zur Ausschreibung

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000