QS World University Rankings 2016

UZH macht Plätze gut

Die UZH verbessert sich im diesjährigen QS-Ranking um fünf Ränge und positioniert sich neu unter den 80 besten Universitäten weltweit. Damit hat sie seit 2012 ganze 10 Ränge gut gemacht.

Kommunikation

Universität Zürich, Hauptgebäude
Platziert sich im QS-Ranking 2016 um fünf Ränge nach oben: Universität Zürich. (Bild: UZH)

Die UZH erzielt im diesjährigen QS-Gesamtranking mit Rang 80 ein erfreuliches Ergebnis. Um fünf Ränge hat sie sich allein seit dem letzten Jahr verbessert. Seit 2012 sind es zehn.

Die US-amerikanischen Hochschulen schnitten sehr gut ab. Auf Platz eins des internationalen Rankings steht das Massachusetts Institute for Technology (MIT), gefolgt von der Standford University auf Platz zwei, den dritten Platz nimmt die Harvard University ein. 

Ein Blick auf die einzelnen Indikatoren – es sind deren sechs – verdeutlicht, dass die UZH unter anderem mit ihrer international zusammengesetzten Professorenschaft und mit einem guten Betreuungsverhältnis punktet: Was die Internationalität ihres Lehrkörpers betrifft,  liegt sie weltweit auf Rang 40.  Hinsichtlich Betreuungsverhältnis steht sie in der Schweiz sogar auf dem ersten Platz. Global gesehen gibt es gemäss QS-Ranking lediglich 52 weitere Universitäten mit einem besseren Betreuungsverhältnis.

Bemerkenswert ist zudem das gute Abschneiden der UZH bei den Reputationsumfragen: Sowohl die Bewertungen aus der akademischen Welt wie auch diejenigen aus der Arbeitswelt positionieren sie unter den 120 besten Universitäten weltweit. Laut den Arbeitgeberumfragen hat sie seit dem letzten Jahr erneut an Renommee gewonnen.

Im Frühling 2017 werden die Resultate des QS-Fachbereichsrankings veröffentlicht. Die UZH darf schon jetzt darauf gespannt sein.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000