Neue Orientierungspläne an der UZH

Klare Orientierung

Die Universität Zürich ist weitläufig: Auf über 200 Gebäude in der ganzen Stadt verteilen sich Hörsäle, Labors und Büros. Die neu überarbeitete Website «www.plaene.uzh.ch» bietet eine interaktive Karte mit allen Gebäuden der Universität. 

Theo von Däniken1 Kommentar

So sehen die neuen Grafiken aus: Die Gebäude der Universität sind auf den interaktiven Karten einfach zu finden.

Im Zeitalter der unbeschränkten mobilen Kommunikation werden so genannte geocodierte Daten immer beliebter. Das heisst, Informationen sind mit Koordinaten versehen, so dass sie sich auf einer Karte darstellen lassen. Mit ihrer neu gestalteten Website «Pläne und Orientierung» schliesst die UZH zu diesem Trend auf. Waren bisher von den Gebäudestandorten statische Kartenausschnitte auf dem Web zu finden, sind neu alle Gebäude in einer interaktiven Karte verzeichnet.

Wo sind die Mensen?

Mit einem Klick auf die Markierung in der Karte kann man zu jedem Gebäude weitere Informationen aufrufen. Neben der Adresse werden etwa Hörsäle, Institute oder Bibliotheken im ausgewählten Gebäude angezeigt. Hungrige können sich über einen Filter alle Mensen oder Cafeterien anzeigen lassen, Kulturinteressierte alle Museen, fleissige Studentinnen und Studenten die öffentlich zugänglichen Computerarbeitsplätze.

Für die grösseren Hörsaal-Gebäude sind zudem Stockwerkpläne hinterlegt, so dass auch die Orientierung innerhalb der  Gebäude gewährleistet ist. Über einen Link sind zudem für jeden Standort Informationen aus der Datenbank von Uniability UZHabrufbar. Diese enthält detaillierte Angaben über die Zugänglichkeit sowie besondere Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

Für einzelne Gebäude sind Geschosspläne hinterlegt, etwa für das Kollegiengebäude oder den Irchel. So behält man auch im Inneren den Überblick.

Für mobile Geräte optimiert

Bei der Entwicklung der Website hat das Projektteam die Bedürfnisse der mobilen Kommunikation besonders berücksichtigt. Ausgangspunkt der Gestaltung und Benutzerführung waren Touch-Screen-Geräte mit kleinem Bildschirm. Die Benutzung wurde für diese Geräte entwickelt und anschliessend für Geräte mit grossen Bildschirmen erweitert.

Auch die Suche ist für mobile Geräte optimiert: Sie listet bereits während der Eingabe mögliche Resultate auf, so dass der Benutzer sehr rasch die gewünschte Adresse oder das gewünschte Gebäude finden kann und sich langes Eintippen erspart. Dies ist insbesondere für die Benutzer von mobilen Geräten eine Erleichterung.

Open-Source-Lösung

Als Grundlage für die Strassenkarten verwendet die UZH die Open-Source Lösung OpenStreetmap. Diese stellt Kartenmaterial zur Verfügung, das von Freiwilligen gesammelt und zusammengestellt wird. Es steht in Sachen Genauigkeit und Detailtreue kommerziellen Produkten nicht nach und kann den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. So konnten die Gebäude der hauptsächlichen Standorte der Universität auf der Karte dreidimensional hervorgehoben und speziell gezeichnet werden.

Die interaktive Karte ist in Javascript programmiert und verwendet die Open-Source-Bibliothek OpenLayers. Die Website bietet zudem eine einfache Javascript-Schnittstelle, die es ermöglicht, Kartenausschnitte mit markierten UZH-Gebäuden in andere Websites nahtlos einzubinden.

Neue Pläne an der UZH www.plaene.uzh.ch Das Projekt wurde unter der Leitung der Abteilung Bauten und Räume gemeinsam mit den Informatikdiensten und der Abteilung Kommunikation der UZH umgesetzt. Mit der technischen Lösung wurde die Agentur Liip beauftragt, die Pläne gestaltete das Zürcher Grafikatelier Ala.

Theo von Däniken ist Journalist und Mitarbeiter der Abteilung Kommunikation.

1 Leserkommentar

Fabio Andreotti schrieb am Endlich, danke! Aber... ...sinnvoll wären noch Angaben zu den Platzverhältnissen und zur Infrastruktur der einzelnen Hörsäle etc.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000