Berufungen vom 14. Dezember 2009

Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 14. Dezember Otfried Jarren und Egon Franck als Prorektoren wiedergewählt. Ausserdem ernannte der Universitätsrat Jürg Hodler zum ordentlichen Professor sowie Sebastian Kozerke und Lorenz Hilty zu ausserordentlichen Professoren.

Kommunikation

Der Universitätsrat hat für die Amtsdauer vom 1. August 2010 bis 31. Juli 2012 Otfried Jarren (Ordinarius für Publizistikwissenschaft) als Prorektor Geistes- und Sozialwissenschaften und Egon Franck (Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre) als Prorektor Rechts- und Wirtschaftswissenschaften wiedergewählt.

Heini Murer (Ordinarius für Physiologie) wird als Prorektor Medizin und Naturwissenschaften per 31. Juli 2010 zurücktreten. Die Ersatzwahl wird derzeit vorbereitet.

Berufungen

Prof. Dr. med. Jürg Hodler, geb. 1957, wurde zum ordentlichen Professor für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der Medizinischen Fakultät berufen. Diese Berufung erfolgt gemeinsam mit dem Universitätsspital Zürich (USZ), indem Prof. Hodler vom Spitalrat des USZ auch zum Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie ernannt wurde (Beschluss vom 25.11.2009).

Prof. Hodler studierte an der Universität Bern Medizin und erlangte 1982 das Arztdiplom. Bis 1987 war er am dortigen Institut für Pathologie sowie als Assistenzarzt am Inselspital Bern tätig. Anschliessend war er drei Jahre Oberarzt am Röntgendiagnostischen Zentralinstitut am USZ. Es folgte ein Jahr als "Research Fellow" für "Osteoradiology" an der "University of California" in San Diego.

Seit 1992 arbeitet Prof. Hodler an der Universitätsklinik Balgrist und seit 2001 ist er dort Chefarzt der Abteilung Radiologie. Im selben Jahr wurde er an der Universität Zürich zum nebenamtlichen ausserordentlichen Professor (seit 2005 ausserordentlicher Professor ad personam) ernannt.

Prof. PD Dr. Sebastian Kozerke, geb. 1970, wurde zum ausserordentlichen Professor ad personam für Biomedizinische Bildgebung mit Schwerpunkt Kardiovaskuläres MRI an der Medizinischen Fakultät ernannt. Prof. Kozerke studierte an der Technischen Universität Berlin "Electrical Engineering". Anschliessend absolvierte er die "Master Studies" in "Biomedical Engineering an der Universität Karlsruhe und erlangte dort 1996 den MSc.

In den folgenden Jahren arbeitete Prof. Kozerke am Institut für Biomedizinische Technik (IBT) der UZH und der ETH. Im Jahre 2002 war er für ein Jahr als "Senior Research Scientist" am Imaging Sciences, King's College" in London. Seit 2006 ist Prof. Kozerke "Head of Cardiovascular Magnetic Resonance Research" am IBT.

Prof. Dr. Lorenz Hilty, geb. 1959, wurde zum ausserordentlichen Professor ad personam für Informatik und Nachhaltigkeit (Pensum 25%) an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ernannt. Die Professur wird von der Empa finanziert und gründet auf einer Vereinbarung mit der UZH über die generelle Zusammenarbeit in Lehre und Forschung in Fachgebieten von gemeinsamem Interesse.

Prof. Hilty absolvierte an der Universität Hamburg die "Diploma Studies" in Informatik und Psychologie und erlangte dort 1991 auch den PhD in Informatik. In den folgenden Jahren war Prof. Hilty an der Universität St. Gallen und an der Universität Ulm tätig. Bis 2005 hatte er ausserdem an der Fachhochschule Nordwestschweiz eine Professur für Wirtschaftsinformatik inne. Prof. Hilty arbeitet seit 2000 bei der Empa und ist dort Leiter der Abteilung Technologie und Gesellschaft.

Professor Hodler tritt sein Ordinariat am 1. Februar 2010 an. Die Professoren Kozerke und Hilty treten ihr Extraordinariat ebenfalls am 1. Februar 2010 an.

Weitere Ernennungen

Dr. Ian Frew, geb. 1976, wurde per 1. Februar 2010 zum Assistenzprofessor für Physiologie an der Medizinischen- und Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät ernannt. Prof. Frew ist seit 2003 als "Postdoctoral Research Fellow" an der ETH tätig.

Dr. Carsten Lundby, geb. 1973, wurde per 1. Februar 2010 zum Assistenzprofessor für Physiologie an der Medizinischen- und Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät ernannt. Prof. Lundby arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Integrative Humanphysiologie (ZIHP) der UZH.

Dr. Markus Ritter, geb. 1967, wurde per 1. Februar 2010 zum Assistenzprofessor für Geschichte der Islamischen Kunst an der Philosophischen Fakultät ernannt. Prof. Ritter ist seit 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Islamische Kunstgeschichte am Institut für Iranistik an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien.

Altersrücktritte

Unter Verdankung der geleisteten Dienste, die sie sich um ihr Fachgebiet, die Studierenden und die Universität erworben haben, werden auf Ende Januar bzw. Februar 2010 aus dem Anstellungsverhältnis mit der Universität altershalber entlassen:

- Prof. Dr. Claus Buddeberg, ausserordentlicher Professor für Psychosoziale Medizin

- Prof. Dr. Karen H. Ebert, ordentliche Professorin für Allgemeine Sprachwissenschaft

- Prof. Dr. Borut Marincek, ordentlicher Professor für Diagnostische Radiologie

- Prof. Dr. Carlo Moos, ordentlicher Professor ad personam für Neuere Allgemeine und Schweizer Geschichte

- Prof. Dr. Manfred Reinecke, ordentlicher Professor für Anatomie

- Prof. Dr. Beat Rüttimann, ordentlicher Professor für Medizingeschichte

- Prof. Dr. Jean Zumstein, ordentlicher Professor für Neutestamentliche Wissenschaft

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000