Thomas Lutz neuer Professor an der Vetsuisse-Fakultät

Der Vetsuisse-Rat hat auf den 1. August 2008 Thomas Lutz zum ordentlichen Professor für Veterinärphysiologie an der Vetsuisse-Fakultät Standort Zürich ernannt.

unicom

Thomas Alexander Lutz (44) aus Trossingen (Deutschland) studierte an der Freien Universität (FU) Berlin Veterinärmedizin und schloss 1989 ab. Danach absolvierte er am Institut für Veterinärphysiologie der Universität Zürich ein Postgraduales Studium und promovierte ein Jahr später.

Von 1991 bis 1994 nahm Lutz an der School of Veterinary Science der Universität von Queensland, Brisbane (Australien) an einem «Postgraduate study program» teil und erlangte ein Jahr später einen «Degree of Doctor of Philosophy» (PhD).

Am Institut für Veterinärphysiologie der Universität Zürich arbeitete Lutz von 1996 bis 2004 als wissenschaftlicher Abteilungsleiter. Dort erhielt er 1999 seine Habilitation sowie den Titel «Privatdozent». Im Jahr 2004 wurde er zum ausserordentlichen Professor für Angewandte Physiologie an der Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich gewählt.

Thomas Lutz verfügt über eine vielseitige, international anerkannte Publikationsarbeit, welche unter anderem 78 Veröffentlichungen in den führenden Zeitschriften des Fachgebietes sowie sieben Reviews umfassen. Seine Tätigkeiten zeichnen sich durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit zahlreichen nationalen und internationalen Institutionen und Organisationen aus. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören beispielsweise die Appetitregulation und Diabetes mellitus bei der Katze.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000