Berufung vom 15. Juni 2004

Der Universitätsrat ernannte an seiner Sitzung vom 15. Juni 2004 Prof. Dr. Michael Arand zum ordentlichen Professor für Toxikologie und Pharmakologie.

unicom

Michael Arand, geb. 1960, studierte von 1979 bis 1983 Pharmazie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. 1984 legte er das dritte Staatsexamen ab und erhielt die Approbation zum Apo-theker. Danach war er während drei Jahren am Institut für Toxikologie der Universität Mainz tätig. 1987 wurde er an der Universität Frankfurt zum Dr. phil. promoviert. Zwischen 1988 und 2002 ar-beitete Prof. Arand am Institut für Toxikologie der Universität Mainz, wo er zunächst als wissen-schaftlicher Mitarbeiter, dann als wissenschaftlicher Assistent und von 1999 bis 2002 als Hoch-schuldozent tätig war. Von 1991 bis 2002 leitete er dort auch die Arbeitsgruppe «Biochemie». 1998 habilitierte er sich im Fachbereich Medizin an der Universität Mainz mit dem Thema «Epoxidhy-drolasen – Struktur, Mechanismus und Funktion». Seit 2002 ist er Professorfür Molekulare Toxi-kologie am Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Würzburg. Das Spezialgebiet von Prof. Arand ist der Um- und Abbau von Fremdstoffen im Körper, wobei er sich insbesondere den Epoxidhydrolasen widmet.

Prof. Arand tritt sein Ordinariat am 1. März 2005 an.