Neues unimagazin

Neues unimagazin: «Die neue Ungerechtigkeit»

Umbau des Sozialstaats, der Ruf nach mehr Eigenverantwortung, die Reform des Bildungssystems, die Deregulierung der globalen Wirtschaft und die Herausforderungen der multireligiösen Gesellschaft sind zentrale Themen aktueller Debatten. Steht uns angesichts solcher Fragen eine Epoche zunehmender Ungerechtigkeit bevor? Antworten gibt das Dossier des neuen unimagazins.

unicom

unimagazin 2/04 (Bild: unicom)

Weitere Themen im aktuellen Heft: In jüngster Zeit hat die Wirtschaft verschiedene Vorschläge zur Reform der Hochschulen gemacht. In einem Interview nimmt der Rektor der Universität Zürich, Hans Weder, dazu Stellung. Weder äussert sich zudem pointiert zur Positionierung der Universität im nationalenund internationalenUmfeld, zur Bologna-Reform und zur gezielten Förderung des wissenschaftlichenNachwuchses.

In der Rubrik «Forschung» erfahren Sie, wie die Generation der heute knapp 40-Jährigenerwachsen geworden ist, wie Wale kommunizieren, und dass Epo nicht nur als Doping taugt. Forscherinnen und Forscher der Universität Zürich werden regelmässig mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Einen von ihnen, den Entwicklungsbiologen Ernst Hafen, stellen wir im Porträt vor. Und der Philosoph Georg Kohler setzt sich im Essay mit Europas Sexappeal auseinander.