Ernennungen

Ernennungen vom 17. Dezember 2018

Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 17. Dezember 2018 mehrere Personalgeschäfte beschlossen.

Kommunikation

Folgende Personalgeschäfte wurden beschlossen:

Ernennungen

  • Prof. Dr. Jakub Steiner, geb. 1977, wurde auf den 1. Januar 2019 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Mikroökonomische Theorie ernannt (Pensum 50%). Prof. Steiner studierte Physik an der Charles Universität in Prag. 2006 erlangte er am Center for Economic Research and Graduate Education – Economic Institute (CERGE-EI) in Prag einen PhD in Economics. Nach einer Tätigkeit als Lecturer an der University of Edinburgh war Prof. Steiner Assistenzprofessor an der Northwestern University, Evanston, USA. Seit 2012/2013 hat er – je mit einem Pensum von 50% – eine Professur an der University of Edinburgh, UK, sowie eine Professur am CERGE-EI und am Center for Theoretical Study in Prag inne. Seit Juni 2018 forscht Prof. Steiner im Rahmen seines eingeworbenen ERC Consolidator Grant am Institut für Volkswirtschaftslehre der UZH als Senior Research Associate (Pensum 50%).
  • Prof. Dr. Mutlu Özcan, geb. 1969, wurde auf den 1. Februar 2019 zur ausserordentlichen Professorin ad personam für Dentale Materialwissenschaften ernannt. Prof. Özcan studierte Zahnmedizin an der Universität Marmara in Istanbul. 1999 wurde sie an der Universität zu Köln promoviert. Es folgten Forschungsaufenthalte an der Universität Turku, Finnland, und am Nordic Institute of Dental Materials in Oslo, Schweden. 2003 erlangte sie an der zahnmedizinisch renommierten Universität Groningen einen PhD. 2007 wurde Prof. Özcan am selben Ort zur Professorin ernannt, und sie übernahm dort die Leitung des Bereichs «Klinische zahnmedizinische Biomaterialien». Seit 2009 wirkt sie als wissenschaftliche Leiterin der Abteilung für Zahnärztliche Materialkunde am Zentrum für Zahnmedizin der UZH.
  • Prof. Dr. Christopher R. Pryce, geb. 1961, wurde auf den 1. Februar 2019 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Verhaltensneurobiologie und Psychiatrie ernannt. Prof. Pryce studierte Biologie an der University of Manchester; die Promotion erlangte er 1988 am University College London. Anschliessend wirkte er bis 1995 als Postdoktorand und Laborleiter am Anthropologischen Institut der UZH. Nach einer Assistenzprofessur an der University of Auckland war Prof. Pryce von 1998 bis 2006 Oberassistent am Labor für Verhaltensneurobiologie der ETH. Es folgte eine Tätigkeit als «Senior Research Investigator» an den Novartis Institutes for Biomedical Research in Basel, bevor er 2009 die Leitung des Preclinical Laboratory for Translational Research into Affective Disorders (PLaTRAD) an der PUK übernahm. 2014 wurde Prof. Pryce zum Titularprofessor an der UZH ernannt.

Beförderung

  • Prof. Dr. Peter Opitz, geb. 1957, wurde auf den 1. Februar 2019 zum ordentlichen Professor für Kirchengeschichte von der Reformationszeit bis zur Gegenwart befördert. Prof. Opitz ist seit 2009 als ausserordentlicher Professor an der UZH für das gleiche Fachgebiet tätig.
  • Prof. Dr. Matthias Oesch, geb. 1972, wurde auf den 1. Februar 2019 zum ordentlichen Professor für Öffentliches Recht, Europarecht und Wirtschaftsvölkerrecht befördert. Prof. Oesch ist seit 2013 als ausserordentlicher Professor an der UZH für das gleiche Fachgebiet tätig.
  • Prof. Dr. Moritz Daum, geb. 1973, wurde auf den 1. Februar 2019 zum ordentlichen Professor für Entwicklungspsychologie befördert. Prof. Daum ist seit 2012 als ausserordentlicher Professor an der UZH für das gleiche Fachgebiet tätig.
  • Prof. Dr. Florian P. Schiestl, geb. 1969, wurde auf den 1. Februar 2019 zum ordentlichen Professor für Evolutionäre Botanik befördert. Prof. Schiestl ist seit 2007 an der UZH für das gleiche Fachgebiet tätig.
  • Prof. Dr. Kentaro K. Shimizu, geb. 1974, wurde auf den 1. Februar 2019 zum ordentlichen Professor für Evolutionäre und Ökologische Genomik befördert. Prof. Shimizu ist seit 2006 für das gleiche Fachgebiet an der UZH tätig.

Weitere Ernennung

  • Prof. Dr. Viktor H. Kölzer, geb. 1984, wurde auf den 1. April 2019 zum Assistenzprofessor für Computergestützte Bildanalyse in der Pathologie ernannt. Derzeit ist Prof. Kölzer am Institut für Pathologie an der Universität Bern tätig.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000