Aus dem Universitätsrat

Ernennungen und Beförderung vom 7. April 2014

Der Universitätsrat ernannte an seiner Sitzung vom 7. April 2014 zwei Professoren und eine Professorin: Daniele Caramani, Kai Niebert und Selin Akca. Thomas J. Rosemann wurde zum ordentlichen Professor befördert.

Kommunikation

Ernennungen

Prof. Dr. Daniele Caramani, geb. 1968, wurde auf den 1. August 2014 zum ordentlichen Professor für Vergleichende Politik ernannt. Prof. Caramani studierte Politikwissenschaft an der Universität Genf und promovierte 1997 am European University Institute in Florenz. Nach Tätigkeiten als Assistenzprofessor an der Universität Florenz und als Forschungsprofessor an der Universität Mannheim war er ab 2004 zunächst Dozent und dann habilitierter Professor an der Universität von Birmingham, UK. Seit 2006 ist Prof. Caramani ordentlicher Professor für Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität St. Gallen.

Prof. Dr. Kai Niebert, geb. 1979, wurde auf den 1. August 2014 zum ausserordentlichen Professor für Fachdidaktik Naturwissenschaften ernannt. Prof. Niebert studierte an der Leibniz Universität Hannover Biologie, Chemie und Politik für das Lehramt an Gymnasien. Nach Abschluss seiner Studien war er dort ab 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. 2010 erlangte er die Promotion. Es folgten Forschungsaufenthalte an der Curtin University in Perth sowie an der Penn State University in Pennsylvania. Seit Ende 2012 ist Prof. Niebert W2-Professor für Didaktik der Naturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg.

Beförderung

Prof. Dr. Thomas J. Rosemann, geb. 1969, wurde auf den 1. August 2014 zum ordentlichen Professor für Hausarztmedizin ernannt bzw. befördert. Prof. Rosemann ist seit 2008 als ausserordentlicher Professor für das gleiche Fachgebiet an der UZH tätig.

Weitere Ernennung

Selin Akca, geb. 1980, wurde auf den 1. August 2014 zur Assistenzprofessorin für Marketing Management ernannt. Sie ist derzeit an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main tätig.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000