Neues Journal

Man hat nie ausgelernt

Ob Zahnärztin oder Bankangestellter, Psychotherapeut oder Wirtschaftsanwältin – wer in seinem Metier up to date bleiben will, bildet sich weiter. Das Journal, die Zeitung der Universität Zürich, nimmt in seiner neuen Ausgabe die Leserinnen und Leser für eine Stippvisite mit ins Zentrum für Weiterbildung der UZH.

Natalie Grob, Alice Werner

Arbeiten Sie an Ihrer Bildungsbiografie: Im neuen Journal erfahren Sie mehr über das vielfältige Weiterbildungsangebot der UZH.

Das Zentrum für Weiterbildung spiegelt die Fächervielfalt der UZH: Alle Fakultäten sind mit eigenen Weiterbildungsangeboten vertreten. Das «Haus des gegenseitigen Lernens» ist auch deshalb ein interessanter Ort, weil hier die Auseinandersetzung zwischen Wissenschaft und Berufspraxis auf besonders intensive Weise erfolgt. Auf einem Rundgang statten wir dem Zentrum für Weiterbildung einen Besuch ab. Wir öffnen die Türe zu den Studiengängen «Gerontologie heute», «Forensische Wissenschaften», «LL.M. International Tax Law der UZH» und «Finance».

Weitere Themen im neuen Journal:

Ausgeklügelte Expertensuche

Für ihre Recherche können Medienschaffende seit kurzem
den neuen Online-Expertenservice der UZH nutzen. Rund 400 Professorinnen und Professoren mit ihren Forschungsgebieten sind per Mausklick leicht zu finden.

Wichtige Entscheide zur baulichen Entwicklung der UZH sind gefallen

Am Campus Irchel werden zwei Laborgebäude realisiert, und im Bio-Technopark Schlieren kann ab Herbst 2013 ein neuer Standort für Life Sciences bezogen werden. Längerfristig will die UZH die Strategie, sich auf die Standorte Zentrum und Irchel zu konzentrieren.

Anschauliche Wissenschaft

Das vierköpfige Team der Geschäftsstelle der Kinder-Universität organisiert im Frühjahrs- und Herbstsemester für jeweils rund 700 Kinder Reisen in den universitären Wissenskosmos.

Kochen ist Gefühlssache

Petra Uebersax verwöhnt die Gäste im Restaurant uniTurm. Da die Küchenchefin für ein aufgeschlossenes Publikum kocht, probiert sie auch gerne mal nicht alltägliche Rezepte aus.

Vom Studium ins Rampenlicht

In der Rubrik «Meine Alma Mater» blicken bekannte Persönlichkeiten auf ihre Studienzeit an der UZH zurück. In dieser Ausgabe schildert die Fernsehjournalistin Susanne Wille, wie sie trotz Doppelbelastung durch Studium und Arbeit beim  Schweizer Fernsehen ihr Lizentiat schaffte.

Natalie Grob und Alice Werner sind Redaktorinnen des Journals.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000