Das neue Journal

Eine Investition hinterlässt Spuren

Das aktuelle Journal berichtet über die vier auslaufenden Nationalen Forschungsschwerpunkte auf dem Forschungsplatz Zürich. Für die Universität Zürich sind sie ein grosser Erfolg. Es entstanden neue Doktoratsprogramme, Technologiezentren und Wissensnetzwerke.  

Natalie Grob, Alice Werner

Augen auf: Das neue Journal 2/12 ist erschienen.

Die Nationalen Forschungsschwerpunkte (NFS) Finanzforschung (Finrisk), Strukturbiologie,  Neurowissenschaft (Neuro) und computergestützte Chirurgie (Co-Me) laufen nach der maximalen Förderdauer von zwölf Jahren 2013 aus. Die drei erstgenannten sind an der UZH beheimatet.

Für die Weiterentwicklung des Forschungsstandorts Zürich und damit auch für die UZH spielten die vier NFS eine bedeutende Rolle. Beispielsweise verschaffte der NFS Finanzforschung Zürich und der Schweiz innerhalb von zehn Jahren eine international angesehene finanzwissenschaftliche Forschung.

Lesen Sie im neuen Journal eine ausführliche Bilanz, was die vier NFS erreicht haben und welche Strukturen an der Universität über die Förderdauer hinaus erhalten bleiben.

Weitere Themen im aktuellen Journal:

Richtung bestimmt

Die Universität Zürich hat sich neue strategische Ziele gesetzt, die sie bis 2020 erreichen will. So soll etwa die Zahl der Assistenzprofessuren markant erhöht und die Zusammenarbeit mit den universitären Spitälern verbessert werden. Regine Aeppli, Bildungsdirektorin des Kantons Zürich, und Rektor Andreas Fischer erklären im Interview, wie diese und weitere hochgesteckte Ziele erreicht werden sollen. Ebenfalls im Journal zu lesen: der exakte Wortlaut der «Strategischen Ziele 2020».

Die Universitätsleitung wird weiblicher

Im Interview erklärt die neugewählte Prorektorin Andrea Schenker-Wicki, wie sie ihre zukünftige Rolle sieht. Unter anderem will sie durch geschickte Organisation möglichst viele Freiräume für kreative Leistungen in der Forschung schaffen.

Etwas für den Magen

An die 4000 Menüs verkauft die Mensa im Zentrum täglich. Bis das Essen für so viele Gäste zubereitet ist, verarbeiten die Köche riesige Mengen an Zutaten. Wir haben eine Frühschicht begleitet und zugesehen, wie sie das möglich macht.

Chinesisch für Anfänger

Das Sprachenzentrum von UZH und ETH feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Der Run auf die Kurse ist gross. Denn: «Mehr Sprachen bedeutet mehr Perspektiven. Das haben die Studierenden erkannt“, sagt Direktorin Sabina Schaffner.

Augen auf

Von weitsichtigen Pionieren, Riesenmagneten und bahnbrechender Forschung: Zum 150. Geburtstag blickt das Journal auf die Erfolgsgeschichte der Zürcher Augenklinik zurück.

Who is who

Sie informieren und beraten: Das Team Forschung und Nachwuchsförderung von Stefanie Kahmen steht jungen Forschenden mit Rat und Tat zur Seite. Zudem unterstützt es die Universitätsleitung auch in konzeptionellen und organisatorischen Fragen der Forschungs- und Nachwuchsförderung.

Ratgeber

Wie löse ich mich von meinem Doktorvater respektive meiner Doktormutter? Dominic Suter, Berater an der Psychologischen Beratungsstelle für Studierende und Doktorierende UZH und ETH, rät bei Konflikten, seinen Professor oder seine Professorin eher über das Herz zu bewegen, als über den Verstand.

Porträt

Caroline Bähler analysierte für ihre Masterarbeit Daten von 15 711 Herzinfarktpatientinnen und -patienten unter dem Aspekt des Rauchens. Damit gewann Bähler – für sie überraschend – den ersten Preis der Stiftung Swiss School of Public Healthplus (SSPH+).

Stimmt es, dass...

... das Krebsrisiko bei Haustieren steigt, wenn sie täglich Fertignahrung fressen? Caroline Geigy, Oberassistentin am Departement für Kleintiere an der UZH, schreibt, dass es bis heute keine handfesten Beweise gibt, die belegen, dass das Verfüttern von Fertignahrung das Krebsrisiko für unsere Haustiere erhöhen könnte.

Natalie Grob und Alice Werner, Redaktorinnen des Journals

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000