Quality Audit

Akribisch durchleuchtet

Vom 26. bis 28. Mai besucht ein internationales Expertenteam die Universität Zürich. Das alle vier Jahre stattfindende Audit untersucht die Qualitätssicherung in Lehre, Forschung und den unterstützenden Diensten.

Marita Fuchs

In dieser Woche besuchen Expertinnen und Experten die Universität Zürich und prüfen ihr Qualitätsmanagement auf Herz und Niere. Um auch in Zukunft vom Bund Finanzmittel zu erhalten, müssen Schweizer Universitäten qualitativ hoch stehende Leistungen erbringen, die vom Organ für Akkreditierung und Qualitätssicherung (OAQ) im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung und Forschung (SBF) regelmässig überprüft werden, deshalb führt das OAQ dazu alle vier Jahre ein «Quality Audit» durch.

Dabei wird untersucht, wie eine Universität die Qualität ihrer Leistungen sichert und weiterentwickelt. Das Quality Audit-Verfahren gliedert sich in drei Teile: Es besteht aus einer Selbstbeurteilung durch die Hochschule, einer Vor-Ort-Visite durch unabhängige Experten, die jetzt stattfindet und einem Schlussbericht des OAQ. Dieser wird im Oktober 2008 der Schweizerische Universitätskonferenz (SUK) vorgelegt.

Vier Studiengänge unter der Lupe

Während der dreitägigen Vor-Ort-Visite an der Universität Zürich führt ein fünfköpfiges Expertenteam Interviews mit der Universitätsleitung, mit Studierenden sowie mit akademischen und administrativen Mitarbeitenden aller Gruppierungen durch. Dem Expertenteam gehören der Vorsitzende des deutschen Akkreditierungsrates, der frühere Vorsitzende des deutschen Wissenschaftsrats, der Direktor des dänischen Evaluationsinstituts, der Rektor der Universität Konstanz und eine Studierendenvertreterin aus der Schweiz an. Ihre Gespräche und Untersuchungen dienen dazu, das Qualitätssicherungssystems auf allen Ebenen der Institution zu beurteilen.

Neben der institutionellen Prüfung werden zusätzlich vier vom wissenschaftlichen Beirat des OAQ ausgewählte Studiengänge exemplarisch überprüft, nämlich der Studiengang BA Theologie, Studiengang BA Sozialwissenschaften, Fach Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Studiengang BSc und MSc Biologie und Studiengang Master of Advanced Studies UZH in Applied Ethics.

Marita Fuchs ist Redaktorin von unipublic

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000