unijournal 2/08

Neues «unijournal» erschienen

Das Jubiläum ist in vollem Gang, die Universität Zürich präsentiert sich einem breiten Publikum als ein pulsierendes Zentrum der Wissenschaft – kommunikativ, offen, der Gegenwart zugewandt. Das unijournal berichtet in seiner aktuellen Ausgabe unter anderem über die vielfältigen Jubiläumsaktivitäten.

David Werner, Sascha Renner

Das neue unijournal 2/2008. (Bild: unicom)

Die Themen:

Abschied vom Nobelpreisträger: Rolf Zinkernagel tritt zurück. – Frisch geschlüpft: Wie Erstsemestrige die Universität erleben. – Die Schatzgräberin: Archäologin und Kuratorin Elena Mango im Porträt. – Unbequemer Denker: Lorenz Oken, Gründungsrektor der Universität. – Im Rampenlicht: Forschende zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. – Fotoroman: Was macht eigentlich eine Zoologin? – UniKnigge: Wie meistert man interdisziplinäre Dialoge? – Fragendomino: Dekan Daniel Wyler antwortet Rektor Hans Weder. – Blick in den Kuhmagen: Ausstellung zur Geschichte der Veterinärmedizin. – Geniale Erfinder: Die Daniel Düsentriebs des Universitätsspitals. – Embedded Artists: Studierende reflektieren den Universitätsalltag. – Grünschnäbel im Weisskittel: Wie man früher Medizin studierte. – Mit der Kamera auf der Pirsch: Studierende produzieren Jubiläums-Podcasts. – Erinnerung an alte Tage: Ein Gerichtspräsident inspiziert die Jubiläumsfeier. – Alumni Album: Peter Bichsel über die Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur. – Wissensfrage: Stimmt es, dass die Schweiz das beste Bahnsystem hat? – Blick von aussen: Hans Bjarne Thomsen über seine Eindrücke in Zürich.

David Werner und Sascha Renner sind Redaktoren des unijournals

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000