Berufungen vom 27. Oktober 2003

Der Universitätsrat ernannte an seiner Sitzung vom 27. Oktober 2003 Harald C. Gall zum ausserordentlichen Professor für Software Engineering und Andreas Kaplony zum Assistenzprofessor für Islamwissenschaft. Andreas Bächtold, ausserordentlicher Professor für Sonderpädagogik, wurde unter Verdankung der geleisteten Dienste aus dem Anstellungsverhältnis mit der Universität Zürich entlassen.

unicom

Prof. Dr. Harald C. Gall, geb. 1967, wurde zum ausserordentlichen Professor für Software Engineering an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ernannt. Prof. Gall schloss 1990 sein Studium der Informatik an der Technischen Universität (TU) Wien mit dem «M.Sc.» in «Computer Science» ab. In den folgenden drei Jahren absolvierte er am Institut für Informationssysteme der TU Wien ein Doktorandenstudium und erlangte 1993 den «Ph.D.» Danach war Prof. Gall am gleichen Institut bis 2000 Assistenzprofessor. 1995 erfolgte die Vereidigung zum staatlich befugten Ingenieurkonsulenten für Informatik. Im Jahre 2000 habilitierte er sich an der TU Wien mit der Arbeit «Software Evolution Analysis» und erlangte die Venia Docendi für Angewandte Informatik. Zudem wurde er ausserordentlicher Professor am Institut für Systemanalyse der TU Wien. Im Laufe seiner wissenschaftlichen Tätigkeit wurden Prof. Gall verschiedene Auszeichnungen und Ehrungen zugesprochen. So wurde er u.a. 1997 für das «Best paper at the IEEE International Conference on Software Maintenance» (ICSM’97) in Bari und für das «Best paper at the Fourth IEEE Working Conference on Reverse Engineering» (WCRE’97) in Amsterdam ausgezeichnet. Sein grosses wissenschaftliches Engagement zeigt sich ferner in der hohen Zahl von Workshops, «Tutorials» und «Invited talks» an internationalen Konferenzen.

Weitere Ernennung

PD Dr. Andreas Kaplony, geb. 1960, wird Assistenzprofessor für Islamwissenschaft an der Philosophischen Fakultät. 2001 hat sich PD Kaplony an der Universität Zürich mit der Arbeit «The Haram of Jerusalem, 635 bis 1009; Muslime Temple, Friday Mosque, Area of Spiritual Power» in Islamwissenschaften habilitiert. Er ist Privatdozent und Leiter eines e-learning-Projekts am Orientalischen Seminar der Universität Zürich. Daneben engagiert er sich in zahlreichen universitären und universitätsnahen Institutionen.

Rücktritt

Prof. Dr. Andreas Bächtold, ausserordentlicher Professor für Sonderpädagogik an der Philosophischen Fakultät, wurde unter Verdankung der geleisteten Dienste, die er sich um sein Fachgebiet, die Studierenden und die Universität erworben hat, auf den 30. November 2003 aus dem Anstellungsverhältnis mit der Universität Zürich entlassen.