Senat

Michael Schaepman als Prorektor nominiert

Der Senat der UZH hat gestern Professor Michael Schaepman als Prorektor Veterinärmedizin-Naturwissenschaften nominiert. Die Wahl durch den Universitätsrat findet am 17. Mai statt.

Kommunikation1 Kommentar

Schaepman_1000
Michael Schaepman ist Professor für Fernerkundung und zur Zeit Dekan der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät. (Bild: Adrian Ritter)

 

Michael Schaepman soll per 1. August 2017 neuer Prorektor Veterinärmedizin-Naturwissenschaften (VNW) der Universität Zürich werden. Der Senat hat ihn am Montagabend zuhanden des Universitätsrats für die Amtszeit bis Ende Juli 2018 nominiert.

Die Wahl wurde nötig, weil das bisherige Prorektorat Medizin und Naturwissenschaften per August in ein Prorektorat Medizin und ein Prorektorat Veterinärmedizin-Naturwissenschaften (VNW) aufgeteilt wird. (Lesen Sie dazu den entsprechenden Artikel auf UZH News). Der bisherige Prorektor Medizin und Naturwissenschaften Christoph Hock wird per 1. August 2017 Prorektor Medizin.

Das Prorektorat Medizin ist eine Übergangslösung bis zur Einsetzung einer neuen Organisationsstruktur. Der Kantonsrat hatte 2015 die Schaffung einer neuen Stelle Direktor oder Direktorin Universitäre Medizin Zürich (UMZH) beschlossen. Diese Person wird ebenfalls Mitglied der Universitätsleitung der UZH werden. Bis zum Abschluss aller rechtlichen Anpassungen soll das neue «Prorektorat Medizin» geben.

Das «Prorektorat Veterinärmedizin und Naturwissenschaften» wird für die Vetsuisse-Fakultät und die  Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät zuständig sein sowie grundsätzlich die gesamtuniversitären Querschnittsbereiche des bisherigen Prorektorats Medizin und Naturwissenschaften übernehmen.

Fernerkundung der Erde

Die Wahl von Michael Schaepman zum neuen Prorektor Veterinärmedizin-Naturwissenschaften durch den Universitätsrat findet am 17. Mai statt.

Michael Schaepman (Jahrgang 1966) ist seit 2009 ordentlicher Professor für Fernerkundung an der Universität Zürich. Er studierte an der Universität Zürich und schloss  1993 mit dem Diplom in Geographie und den Nebenfächern Experimentalphysik und Informatik ab. 1998 wurde er am Geographischen Institut der UZH promoviert. Danach war er an der University of Arizona in Tucson tätig, bevor er 2000 als Forschungsgruppenleiter ans Geographische Institut der UZH zurückkehrte. 2003 bis 2008 war Michael Schaepman Professor für Geographische Informationswissenschaft, speziell für Fernerkundung, am Institut für Umweltwissenschaften der Universität Wageningen (NL). Seit 2005 war er dort auch wissenschaftlicher Leiter des Center for Geoinformation.

Seit 2009 ist er Professor für Fernerkundung und Leiter der Remote Sensing Laboratories an der UZH. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Erdbeobachtung, Fernerkundung und Spektroskopie. Gleichzeitig ist Michael Schaepman Dekan der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät.

 

1 Leserkommentar

Walter Schaffner schrieb am Gratuliere! Sehr geehrter Herr Dekan Schaepman Zur ehrenvollen Nomination als Prorektor der Universität gratuliere ich Ihnen herzlich. (Die Wahl durch den Universitätsrat dürfte eine Formsache sein). Für ihren Job wünsche ich Ihnen alles Gute! Mit freundlichen Grüssen, Walter Schaffner, Prof. em. für Molekularbiologie

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000