BVK Stiftungsrat

Zwei UZH-Mitarbeitende stellen sich zur Wahl

Im Mai finden die Wahlen zum Stiftungsrat der Berufsvorsorgekasse BVK statt. Unter den Kandidierenden befinden sich auch zwei Mitarbeitende der Universität Zürich. Im Interview erklären sie, wie sie sich die Zukunft der BVK vorstellen.

Marita Fuchs

Stifungsratswahlen
Stifungsratswahlen
Wählen gehen: Mitarbeitende der UZH können Einfluss auf die Geschäftsführung der BVK nehmen.

 

Die Personalvorsorge des Kantons Zürich, BVK, bei der rund 4000 Mitarbeitende der UZH versichert sind, stellt sich neu auf. Vom 2. bis 31. Mai 2017 wählen die BVK-Versicherten ihre neuen Stiftungsrätinnen und -räte. Die Versicherten haben so die Möglichkeit, über einen Stiftungsrat Einfluss auf die Geschäftsführung zu nehmen.

Im Wahlkreis 4 (Bildungsorganisationen) stellen sich Calista Fischer und Thorsten Hens von der UZH zur Wahl. Im Interview erklären sie, wie sie sich die Zukunft der BVK vorstellen.

 

Calista Fischer
Calista Fischer (Bild: zVg.)

Calista Fischer arbeitet seit 2007 an der UZH im Bereich Kommunikation der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät. Sie will sich unter anderem für Frauen und die Anliegen von Teilzeitbeschäftigten im Stiftungsrat und in der BVK-Geschäftsleitung einsetzen. Im Interview mit UZH-News erklärt sie, warum das wichtig ist. Calista Fischer war letztes Jahr Vertreterin des administrativ-technischen Personals im Personalausschuss «Anschlussvertrag BVK» der UZH, der vorschlug, die BVK zu verlassen.

Zum Interview...

 

 

Thorsten Hens
Thorsten Hens (Bild: zVg.)

Thorsten Hens ist UZH-Professor für Finanzmarktökonomie am Institut für Banking und Finance. Er setzt sich dafür ein, dass neu erwirtschaftete Renditen der BVK gerecht auf die einzelnen Jahrgänge verteilt werden. Im Interview mit UZH-News erklärt er, warum das eine gute Lösung ist. Thorsten Hens war letztes Jahr als Vertreter der Professuren im Personalausschuss «Anschlussvertrag BVK» der UZH, der vorschlug, die BVK zu verlassen.

Zum Interview...

 

 

Arbeitgeber und Arbeitnehmende bestimmen ihre Vertretung im Stiftungsrat unterschiedlich: Die Arbeitnehmenden wählen ihre Stiftungsräte. Der Arbeitgeber nominiert seinen Stiftungsrat. Im Fall der UZH ist der UZH-Rechtsprofessor Professor Felix Uhlmann als Arbeitgebervertreter in einer stillen Wahl für die nächste Amtsperiode von vier Jahren gewählt worden. Er übernimmt diese Aufgabe von Stefan Schnyder, Direktor Finanzen, Personal und Infrastruktur der UZH.

Die Stiftungsratswahl wird elektronisch durchgeführt. Die persönlichen Zugangsdaten zur elektronischen Wahlplattform werden zusammen mit einer Anleitung sowie den Wahlunterlagen vor der Stiftungsratswahl im Frühling 2017 verschickt. Die UZH-Angehörigen stimmen für den Wahlkreis IV, Bildungsinstitutionen, ab.

 

Öffentliches Hearing

Am Freitag, 28. April 2017 von 16.30 - 18.00 Uhr, findet an der UZH, im Hauptgebäude, KOL-F-104, ein öffentliches Hearing mit den teilnehmenden Kandidierenden für die Arbeitnehmervertretung des Wahlkreises Bildungsorganisationen statt.
Weitere Informationen: www.vip.uzh.ch

Marita Fuchs

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000