Campus

Schnuppersemester für Flüchtlinge

20 Flüchtlinge haben im kommenden Frühlingssemester die Möglichkeit, ein Schnuppersemester an der UZH zu besuchen. Studierende der UZH begleiten sie dabei als Mentoren.

Kommunikation2 Kommentare

Hauptgebäude UZH
Hauptgebäude UZH
Im kommenden Frühlingssemester können Flüchtlinge ein «Schnuppersemester» an der UZH absolvieren. (Bild: UZH)

Vom 20. Februar bis 3. Juni 2017 haben Flüchtlinge die Gelegenheit, als Gasthörer kostenlos Vorlesungen an der Universität Zürich zu besuchen. Mit dem «Schnuppersemester» können 20 Flüchtlinge den Studienalltag an der Universität Zürich kennenlernen. Ziel ist, dass sie die Inhalte und Anforderungen eines Studiums in der Schweiz kennenlernen und sich so auf eine allfällige spätere Bewerbung für die Universität Zürich vorbereiten können. Teilnahmeberechtigt sind Personen mit einem angefangenen oder abgeschlossenen Hochschulstudium. Anmeldeschluss ist der 16. Dezember 2016. Geeignete Kandidatinnen und Kandidaten werden im Januar/Februar zu einem Gespräch eingeladen.

Von Studierenden initiiert

Das Projekt «Schnuppersemester» wird vom Verband der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH) in Zusammenarbeit mit der Amnesty International Hochschulgruppe Zürich organisiert und von der Abteilung Internationale Beziehungen der Universität Zürich unterstützt. UZH-Rektor Michael Hengartner ist sehr erfreut über das Engagement der Studierenden.

Während des Schnuppersemesters werden die Flüchtlinge von studentischen Mentoren begleitet. Zum Rahmenprogramm gehört zudem, dass sie die Möglichkeit haben, im Selbstlernzentrum des Sprachenzentrum von Universität und ETH Zürich ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. An verschiedenen Veranstaltungen können sie sich zudem mit Studierenden der UZH austauschen.

Das Schnuppersemester ist Teil mehrerer Massnahmen zur Unterstützung von Flüchtlingen an der UZH. So bietet die Abteilung Internationale Beziehungen eine Anlaufstelle für studieninteressierte Flüchtlinge und unterstützt studentische Initiativen für Flüchtlinge. Das Sprachenzentrum bietet neben Beratung für Flüchtlinge im Selbstlernzentrum 2017 auch Crashkurse für Studierende an, die freiwillig Deutsch an Flüchtlinge unterrichten. Zudem ist die UZH seit 2015 Mitglied bei Scholars at Risk, einer internationalen Organisation von Hochschulen zum Schutz der Akademischen Freiheit und bedrohter Forschender.
 

Informationen für Flüchtlinge

Flüchtlinge, die sich für ein Studium interessieren oder den Studienalltag der Universität Zürich kennen lernen möchten, können die Abteilung Internationale Beziehungen kontaktieren. Für Flüchtlinge, die ein Bachelor-, Master- oder Doktoratsstudium an der UZH absolvieren möchten, gelten die regulären Zulassungsbedingungen

2 Leserkommentare

Universität Zürich schrieb am Antwort: Ausgleich Die Universität Zürich bietet allen interessierten Personen die Möglichkeit, kostenlose Schnuppervorlesungen zu besuchen (http://www.studienberatung.uzh.ch/de/Studienwahl/schnuppervorlesungen.html) oder Lehrveranstaltungen für ein Semester als Auditor oder Auditorin auszuwählen. (http://www.uzh.ch/de/outreach/events/audit.html).
Michael Gascge schrieb am Ausgleich? Wo ist im Gegenzug das Angebot für die 20 jungen und talentierten Schweizer, die ein gratis Probesemester an der UNI ZH absolvieren dürfen? Die gibt es ganz bestimmt. Da bin ich mir ganz sicher!

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000