Dossier:6 Artikel

Krieg in der Ukraine

In diesem Dossier berichten wir, wie UZH-Expertinnen und -Experten die aktuelle Lage einschätzen, und wie die UZH vom Krieg betroffene Leh­rende, For­schen­de und Studie­rende unterstützt.

  • Porträt

    Physik und Krieg

    Die junge ukrainische Wissenschaftlerin Iaroslava Bezshyiko ist neuen Elementar­teilchen auf der Spur. Ihre Leidenschaft für die Geheimnisse von Masse und Materie liegt in der Familie. Auch ihre Mutter forscht nun an der UZH – dank eines Scholars at Risk Grant. Mehr …

  • Wolodimir Selenski virtuell an der UZH

    «Wir machen weiter»

    Der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski sprach gestern Abend auf Einladung des Europa Instituts an der Universität Zürich über den Krieg und seine Folgen, so etwa über die Auswirkung des Krieges auf die Kinder in der Ukraine. Mehr …

  • Reproduktionsmedizin aus rechtlicher Sicht

    Leihmutterschaft in der Ukraine

    Die Fortschritte in der Fortpflanzungsmedizin erweitern die Möglichkeiten des Menschen, ein Kind zu bekommen. Seit kurzem bringen zwei Gastwissenschaftlerinnen aus der Ukraine ihre Expertise im UFSP Human Reproduction Reloaded ein. Mehr …

  • Institute for Global Negotiation

    «Die Ukraine hat ihre Verhandlungsposition verbessert»

    Am Donnerstag wird an der UZH das Institute for Global Negotiation (IGN) aus der Taufe gehoben. Im Interview erklärt IGN-Gründer Jack Williams, weshalb eine Verhandlungslösung in der Ukraine so schwierig zu sein scheint. Mehr …

  • Podiumsgespräch zur Ukraine

    «Messen Sie Putin an seinen Taten»

    Das Entsetzen über den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine und die Solidarität mit den Menschen dort treibt auch die UZH-Angehörigen um. Das Bedürfnis, über Putins Krieg an Europas Ostgrenze zu sprechen, ist gross – wie der Andrang auf das gestrige Podiumsgespräch dazu im grössten Hörsaal im Hauptgebäude zeigte. Mehr …

  • Ukraine

    «Nach diesem Krieg wird nichts mehr so sein wie zuvor»

    Der russische Überfall auf die Ukraine sei eine Tragödie für die Beziehung der beiden eng verbundenen Völker, sagt Jeronim Perović. Für den Osteuropa-Experten ist klar: Putin hat sich mit diesem Krieg verkalkuliert. Mehr …

Dossier:6 Artikel