Navigation auf uzh.ch

Suche

UZH News

Open Science

15 Artikel

Artikel-Liste Open Science

  • abstractImage
    Reproduzierbarkeit

    Die Wissenschaft reflektiert die Grundnormen der Forschung

    Wiederholbare Forschungsergebnisse sind eine Schlüsselnorm der Wissenschaften. An der ersten Schweizer Konferenz für Reproduzierbarkeit diskutieren Forschende, wie sie diesen Anspruch am besten umsetzen – und wie sie dabei auch mit wachsenden Datenmengen und dem Publikationsdruck umgehen.
  • abstractImage
    Open Access

    Gemeinsam offene Wissenschaftspraktiken stärken

    Während der Open-Access-Woche informieren schweizweit zahlreiche Veranstaltungen Forschende und Studierende rund um eine offene Wissenschaft. Die UZH beteiligt sich mit einer Poster-Ausstellung im Lichthof und einer hochkarätig besetzten Paneldiskussion.
  • abstractImage
    Diamond Open Access

    Florierende Zeitschriften

    Es gibt in der Schweiz unterdessen 186 Diamond-Open-Access-Zeitschriften, in denen Forschungsartikel kostenfrei publiziert und gelesen werden können. Dies zeigt die erstmals durchgeführte PLATO-Studie, die auch die teils schwierigen Arbeits- und Publikationsbedingungen beleuchtet.
  • abstractImage
    Ausschreibung Forschungsdaten

    Millionen für Open Science

    Swissuniversities stellt im Rahmen des nationalen Aktionsplans Open Research Data 32 Millionen für Projekte im Bereich offene Forschungsdaten bereit. Prorektorin Elisabeth Stark und Prorektor Christian Schwarzenegger sehen darin eine grosse Chance, die Open Science Policy der UZH in die Forschungspraxis umzusetzen.
  • abstractImage
    Open Science Policy

    «Die alten Zeiten sind vorbei»

    Die Juristin Anne Schneuwly und die Molekularbiologin Izaskun Mallona diskutieren mit Elisabeth Stark, Prorektorin Forschung, die neue Open Science Policy aus der Perspektive ihrer Fachgebiete. Die Wissenschaftlerinnen sind sich einig: Die neuen Richtlinien bringen Transparenz und Qualität.
  • abstractImage
    Policy genehmigt

    Open Science kommt in Fahrt

    Die Universitätsleitung hat die Open Science Policy genehmigt. Die Richtlinien sind ein wichtiger Schritt, um eine offene Wissenschaftskultur an der UZH als Standard zu etablieren.
  • abstractImage
    Offene Wissenschaft

    Vermittlerin für Open Science

    Melanie Röthlisberger vermittelt Studierenden und Nachwuchsforschenden das Rüstzeug für Open Science. Die Linguistin arbeitet seit Februar 2021 in der Abteilung Data Services & Open Access der Hauptbibliothek.
  • abstractImage
    Open-Access-Verhandlungen

    Dritter Grossverlag im Boot

    Die Verhandlungen der Hochschulbibliotheken mit dem Verlag John Wiley & Sons konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Damit stehen die Angebote aller drei wissenschaftlichen Grossverlage den Forscherinnen und Forschern der UZH für Open-Access-Publikationen zur Verfügung.
  • abstractImage
    «We’re open – are you?»

    Open Science erfordert Kulturwandel

    Zum Start der internationalen Woche für Open Access lanciert die UZH das Thema mit einer internen Kampagne und einer neuen Website. Die Leiterinnen der Geschäftsstelle für Open Science, Manuela Höfler und Katherine Hermans, erläutern, wie der Wissenschaftsbetrieb von Open Science profitiert.
  • abstractImage
    Open Science Summer School

    Open Science in der Praxis

    «Yes, we’re open!» – unter diesem Motto fand letzte Woche an der UZH eine Summer School des Graduate Campus und der Hauptbibliothek zu Open Science statt. 23 angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Schweiz diskutierten über das brandaktuelle Thema und vertieften es anhand von Praxisbeispielen.
  • abstractImage
    Open Science

    Die Wissenschaft öffnet sich

    Die Bewegung von Open Science gewinnt an Bedeutung und wird das traditionelle Wissenschaftssystem stark verändern, sagen Mark Robinson und Marc Thommen. Sie sind die neuernannten Open-Science-Delegierten der UZH und unterstützen die Transformation hin zu mehr Kooperation.
  • abstractImage
    Open-Access-Strategie

    Verlagsverhandlungen teilweise erfolgreich

    Die Vertragsverhandlungen von swissuniversities mit den wissenschaftlichen Grossverlagen Elsevier, Wiley und Springer Nature zur Förderung von Open Access waren teilweise erfolgreich. Mit Springer Nature besteht ab Januar 2020 allerdings ein vertragsloser Zustand, mit Folgen für die UZH Angehörigen. Es gibt aber alternative Möglichkeiten des Zugangs, die wir im Beitrag und Flyer erörtern.
  • abstractImage
    Open Access

    Informationsoffensive für Open Access

    Open Access nimmt Fahrt auf, gemäss der Strategie des Schweizerischen Nationalfonds sollen alle von ihm geförderten Forschungsresultate ab 2020 frei zugänglich sein. Die Universität Zürich verstärkt Beratung und Schulung.
  • abstractImage
    Publikationen

    Auf Tempo Teufel

    Freier Zugang zu allen wissenschaftlichen Publikationen ist das Ziel der Open-Access-Idee. Doch wie schnell soll der Transformationsprozess erfolgen? An einer gut besuchten Podiumsveranstaltung an der UZH nahmen Akteure Stellung.
  • abstractImage
    Open Access

    «Wir verhandeln für freien Zugang»

    Dank dem Internet werden wissenschaftliche Publikationen je länger je häufiger online gelesen und verteilt. Doch Open Access hat seinen Preis. Die Schweizer Hochschulen verhandeln mit drei grossen Wissenschaftsverlagen für faire das heisst bezahlbare Zugangsbedingungen. Michael Hengartner, Präsident von swissuniversitiesund und Rektor der UZH, erläutert die Hintergründe.
Dossier
15 Artikel