Dossier:10 Artikel

Forschungsnahes Lehren und Lernen

Dabei zu sein, wo Entdeckungen gemacht werden, gibt dem Studium die Würze. In einer Serie zeigen wir, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, an der UZH forschungsnah zu lehren und zu lernen. Gezeigt werden Beispiele aus so unterschiedlichen Fächern wie Betriebswirtschaftslehre, Geographie, Klassische Archäologie und Medizin.

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Schritte ins Unbekannte wagen

    Dabei zu sein, wo Entdeckungen gemacht werden, gibt dem Studium die Würze. Anhand von acht Beispielen zeigen wir, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, an der UZH forschungsnah zu lehren und zu lernen. Noch bis Ende dieser Woche ist dazu an den UZH-Standorten Zentrum, Irchel und Zürich Nord auch eine Plakatausstellung zu sehen. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    «Die Bildungslandschaft ist im Wandel begriffen»

    Die Universität Zürich fördert das forschungsnahe Lehren und Lernen. Warum das wichtig ist, erklären Interims-Rektor Otfried Jarren und der Leiter des Bereichs Lehre, Thomas Hildbrand, im Interview. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Fruchtbare Diskussionen

    Studierende des Fachs Populären Kulturen gestalten eine Ausstellung zum Thema «Vorstädte». Dabei finden intensive Auseinandersetzungen darüber statt, wie man Forschungsergebnisse am besten vermittelt. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Kreativer Exploit im Zweierbüro

    Ileana Allios erforscht die Zuckerkrankheit bei Katzen. Im Zusammenhang mit ihrer Masterarbeit erlebt sie, was es bedeutet, Teil einer Forschungsgruppe zu sein. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Abschauen und ausprobieren

    Jessica Britschgi ist Mitglied einer Physikforschungsgruppe. Die Arbeiten im Labor für Tieftemperaturphysik meistert die Masterstudenin mittlerweile souverän. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Kleiner Aufwand, grosser Ertrag

    Manchmal ist forschungsnahe Lehre ganz unkompliziert. Zum Beispiel, wenn ein Professor in einer Vorlesung oder im Laborpraktikum beiläufig seine eigene Forschung ins Spiel bringt. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Zeit für Irrwege und Knobeleien

    Anthropologie-Studentin Alexandra Kissling misst Primatenschädel aus. Ein Blockkurs gibt ihr ausgiebig Gelegenheit, verschiedene Methoden zu testen. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Sechs Wochen Knochenarbeit

    Seit zwei Jahren reist Bachelorstudentin Julia Held jeweils im Sommer nach Sizilien auf den Monte Iato, um nach antiken Fundstücken zu suchen. Bald wird sie eigenständig eine Grabungsstelle führen. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Recherchen im Nationalpark

    Geographiestudentin Christine Buscher konnte im Auftrag von zwei Nationalparks eine Befragung durchführen. Der Aufwand war grösser als vermutet, hat sich aber gelohnt. Mehr …

  • Forschungsnahes Lehren und Lernen

    Unterwegs nach Dublin

    Grosser Auftritt an einer internationalen Konferenz: Drei Studierende der Betriebswirtschaftslehre präsentieren in Dublin ihre Forschungsergebnisse. Mehr …

Dossier:10 Artikel