Dossier:10 Artikel

Forschungskredit 2011/12

Die Universität Zürich unterstützt mit dem «Forschungskredit» Projekte von Nachwuchskräften finanziell. Der Bereich Forschung und Nachwuchsförderung stellt in Zusammenarbeit mit UZH News die interessantesten Projekte vor.

  • Simulator-Training

    Sicher fahren bis ins hohe Alter

    Abnehmende kognitive Ressourcen beeinträchtigen die Fahrsicherheit von älteren Fahrzeuglenkern. Der Neuropsychologe Gianclaudio Casutt liess ältere Probanden im Fahrsimulator üben. Fazit: Mit gezieltem Training können Ältere sicherere Verkehrsteilnehmer werden. Mehr …

  • Neuro-Enhancer

    Hirn-Doping macht Schule

    Dürfen Eltern ihren gesunden Kindern Medikamente zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit verabreichen? Tanja Trost untersucht in ihrer Dissertation die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von so genannten «Wachmachern» und «Ruhigstellern» bei Kindern. Mehr … 1 Kommentar

  • Theologische Ethik

    Der gläserne Mensch im Internet

    Wer sich im Netz bewegt, hinterlässt Spuren. Die Theologin Anne-Kathrin Lück erforscht, wie Menschen in sozialen Netzwerken und auf Bewertungsportalen sichtbar und durchsichtig werden. Mehr …

  • Theoretische Physik

    Der Flug ums Schwarze Loch

    Raymond Angélil untersucht die Gravitation mit Hilfe von Schwarzen Löchern. Keine einfache Aufgabe, denn neue Teleskope werden erst in zehn Jahren die dazu nötigen Daten liefern. Angélil berechnet schon heute die Flugbahnen der Sterne um das Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie. Mehr …

  • Kunstgeschichte

    Architektur und nationale Identität

    Die Kunsthistorikerin Madleine Skarda untersucht in ihrer Dissertation die Zusammenhänge von Baustil und nationaler Identitätsfindung. Im Fokus ihrer Untersuchung steht der böhmische Architekt Jan Blažej Santini-Aichel, der bewusst aus politischen, ordensgeschichtlichen und ideologischen Gründen den gotischen Baustil einsetzte, um an die Blütezeit Böhmens zu erinnern. Mehr … 1 Kommentar

  • Medizin

    Magnetische Nanopartikel für die Blutreinigung

    Ganz kleine Teilchen, die Nanopartikel, sind zu allerhand Wundern fähig. Die Postdoktorandin Inge Herrmann verwendet magnetische Nanopartikel zur Blutreinigung. Bei ihrer Arbeit wird sie vom Forschungskredit der Universität Zürich unterstützt. Mehr …

  • Klimaforschung

    Die Kosten des Klimawandels

    Wie wirkt sich die globale Erwärmung auf die Wirtschaft aus? Der Ökonom Thomas Lontzek arbeitet an einem mathematischen Modell, das Schwächen bisheriger Risikomodelle beheben soll. Mehr …

  • Pferdechirurgie

    Hectors spätes Glück

    Knochenzysten sind klein und äusserlich unsichtbar, doch beim Pferd können sie üble Gelenkschmerzen verursachen. Die Tiere lahmen und können nicht mehr geritten werden. Michelle Jackson, Oberassistentin am Tierspital der Universität Zürich, forscht nach einer optimalen Behandlungsweise. Mehr …

  • Evolutionsbiologie

    Die Riesen von Aldabra

    Es existiert noch, das Paradies auf Erden. Für Riesenschildkröten liegt es auf dem Atoll Aldabra im Indischen Ozean. Eine interdisziplinäre Forschergruppe des Instituts für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften der Universität Zürich widmet sich der Erforschung dieser Reptilien. Mehr …

  • Hirnforschung

    Das Hirn ist ein Vielfrass

    Im Verhältnis zu seinem Gewicht konsumiert das Gehirn überdurchschnittlich viel Energie. Dabei wissen wir noch nicht genau, warum das so ist und wie die Energiezufuhr im Hirn abläuft. Der Doktorand Anand Singh berechnet die Stoffflüsse im Hirn mit Hilfe mathematischer Modellierungen. Mehr …

Dossier:10 Artikel