Dossier:9 Artikel

Forschungskredit 2005/06

Die Universität Zürich unterstützt mit dem «Forschungskredit» Forschungsprojekte von Nachwuchskräften finanziell. Das Prorektorat Forschung stellt in Zusammenarbeit mit unipublic die interessantesten Projekte vor.

  •  

    Das juristische «Hinterland» von Fluglärmklagen

    Kommen nächstes Jahr die Beschwerden der Fluglärm-Gegner vor Gericht, hat das Bundesgericht eine Vielzahl von kontroversen Bestimmungen gegeneinander abzuwägen. Welche Interessen alle mit hineinspielen, legt Jurist Kaspar Plüss in seiner Doktorarbeit dar. Seine Dissertation wird vom Forschungskredit der Universität Zürich unterstützt. Mehr …

  •  

    Verleiht Fliegen Flügel

    Der Neurobiologe Steven Fry will wissen, wie Insekten fliegen. Bereits hat der 37-Jährige in «Science» zur Biomechanik des Fliegenflugs publiziert. Nun gedenkt er die neuronalen Grundlagen des Fliegens mit Hilfe von Gentechnik und Virtual Reality zu entschlüsseln. Der Forschungskredit der Universität Zürich unterstützt ihn dabei. Mehr …

  •  

    Erinnerungen an das «absolut Böse»

    Der Genozid in Ruanda 1994 forderte 500000 bis eine Million Opfer. Die Ethnologin Andrea Grieder untersucht in ihrer vom Forschungskredit der Universität Zürich unterstützten Dissertation, wie die Ueberlebenden auf dem Hintergrund der mörderischen Vergangenheit ihr Leben angehen. Mehr …

  •  

    Der Dyskalkulie Rechnung tragen

    Wer nicht rechnen kann, hat es schwer im Leben. Die Neurobiologin Karin Kucian erforscht am Zürcher Kinderspital Hintergründe der spezifischen Rechenschwäche. Der Forschungskredit der Universität Zürich unterstützt sie dabei. Mehr … 1 Kommentar

  •  

    Gar nicht nutzenoptimiert: der Homo oeconomicus vor dem TV

    Wie wirkt sich Fernsehkonsum auf das Verhalten und Wohlbefinden der Menschen aus? Darum geht es in Christine Beneschs wirtschaftswissenschaftlicher Dissertation. Unterstützt wird die Assistentin von Prof. Bruno S. Frey vom Forschungskredit der Universität Zürich. Mehr …

  •  

    Mythos Prag

    Wie entsteht das Image einer Stadt? Und welche Rolle spielt dabei die Literatur? Georg Escher geht diesen Fragen anhand des Beispiels Prag nach. Sein Dissertationsprojekt «Ghetto und Grossstadt» wird vom Forschungskredit der Universität Zürich unterstützt.  Mehr …

  •  

    Gefährdete Spottdrosseln auf den Galápagos-Inseln

    Bedroht der Verlust der genetischen Vielfalt gewisse Spottdrosselarten auf Galápagos? Dieser Frage geht die Biologin Paquita Hoeck vom Zoologischen Museum nach. Unterstützt wird die Doktorandin dabei vom Forschungskredit 2005 der Universität Zürich. Mehr …

  •  

    «Aktionäre sollen bei bedeutenden Vermögenstransaktionen mitreden können»

    «Die Aktionäre einer AG haben bei einer gewichtigen Vermögenstransaktion zu wenig Mitsprache», fasst der Doktorand M. Pascal Fischer die These zusammen, die seine Dissertation in Wirtschaftsrecht leitet. Der Forschungskredit der Universität Zürich unterstützt seine Arbeit finanziell. Mehr …

  •  

    Mit Hormonen gegen den Hunger

    Übergewicht wurde mittlerweile von der Weltgesundheitsorganisation WHO als Epidemie eingestuft. Die Veterinärphysiologin Csilla Becskei untersucht einige jener Hormone, die den Hunger steuern. Unterstützt wird sie dabei vom Forschungskredit der Universität Zürich. Mehr …

Dossier:9 Artikel