Universitätsrat

Ernennungen vom 15. Mai 2018

Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 15. Mai 2018 zwei ordentliche Professoren ernannt und einen Professor befördert.

Kommunikation

Ernennungen:

  • Prof. Dr. Manuel Eisner, geb. 1959, wurde auf den 1. August 2018 zum ordentlichen Professor ad personam für Lebenslauf und Kriminalität (Pensum 12.5%) ernannt. Prof. Eisner studierte Geschichte, Soziologie und Sozialpsychologie an der UZH und erlangte dort 1991 die Promotion. Ab 1993 war er am damaligen Departement Soziologie der ETH Zürich tätig, zunächst als Assistenzprofessor, später dann als ausserordentlicher Professor. Im Jahr 2000 wechselte Prof. Eisner ans Institute of Criminology der University of Cambridge, UK, wo er wenig später die stellvertretende Direktion übernahm und als «Reader» für Soziologische Kriminologie wirkte. Seit 2009 forscht und lehrt Prof. Eisner dort als Professor für Komparative und Entwicklungskriminologie; ferner obliegt ihm die Direktion des Violence Research Centre. Seit 2017 ist Prof. Eisner Inhaber der Wolfson Professur für Kriminologie am Institute of Criminology der University of Cambridge.

  • Prof. Dr. Dominik Petko, geb. 1970, wurde auf den 1. Februar 2019 zum ordentlichen Professor für Allgemeine Didaktik und Mediendidaktik ernannt. Prof. Petko studierte Pädagogik und Systematische Theologie an den Universitäten Göttingen, Zürich und San Leopoldo (BR). 2004 wurde er an der Universität Göttingen mit einer sozialwissenschaftlichen Arbeit promoviert. Nach mehrjähriger Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am Pädagogischen Institut der UZH wurde Prof. Petko 2005 an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz zum Professor ernannt, wo er u.a. die Abteilung Forschung und Entwicklung leitete. Seit 2013 ist er Prorektor für Forschung und Entwicklung an der Pädagogischen Hochschule Schwyz und Leiter des dortigen Instituts für Medien und Schule.

Beförderungen:

  • Prof. Dr. Torsten Hothorn, geb. 1975, wurde auf den 1. August 2018 zum ordentlichen Professor ad personam für Computationale Biostatistik befördert. Prof. Hothorn ist seit 2013 als ausserordentlicher Professor ad personam für das gleiche Fachgebiet an der UZH tätig.  

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000