Internationale Beziehungen

Auftritt in Hong Kong

Eine Delegation der UZH hat während einer Woche mit eigenen Veranstaltungen am Festival «Zürich meets Hong Kong» teilgenommen und Kontakte zu dortigen Forschenden und Hochschulen geknüpft. Themen waren unter anderem FinTech, gesundes Altern und Literatur.

Beat Müller

Mittendrin und hoch hinaus: Hong Kong und die Hong Kong University. (Video: Beat Müller, Brigitte Blöchlinger)

 

Die Marroni als verbindendes Element von Hong Kong und Zürich? So jedenfalls sah es der Dichter und Literaturwissenschaftler Leung Ping-kwan. In seinem Gedicht «Roast Chestnuts in Zurich» beschreibt er einen seiner Aufenthalte in Zürich und die Marroni, die ihn an seine Heimat erinnern. Mit der UZH verbindet Leung Ping-kwan die Ehrendoktorwürde, die ihm 2012 verliehen wurde. Zu Ehren des Verstorbenen fand am Festival «Zurich meets Hong Kong» eine öffentliche Kulturveranstaltung statt. Andrea Riemenschnitter, Sinologie-Professorin an der UZH, sprach an diesem Anlass über die kulturellen und intellektuellen Beziehungen zwischen dem Dichter und Zürich.

Lang leben und dabei gesund bleiben

Verbindendes hat die Delegation der UZH auch in anderen Bereichen gefunden. So ist die Lebenserwartung an beiden Orten sehr hoch. In Hong Kong leben die Menschen weltweit am längsten, in der Schweiz am zweitlängsten. Sowohl an der Hong Kong University HKU als auch an der UZH erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen, was es braucht, um gesund zu altern. An einer gemeinsamen Veranstaltung an der HKU haben Edouard Battegay, Susan Mérillat, Florian Riese, Christina Röcke und Bettina von Helversen vom Universitären Forschungsschwerpunkt «Dynamik Gesunden Alterns» ihre Forschung zum gesunden Altern vorgestellt. Zusammen mit der HKU und anderen Universitäten forschen sie an vorderster Front der von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufenen «Decade of Healthy Ageing».  

Die Zukunft der Finanzplätze

Als führende Finanzmetropolen beschäftigt die beiden Städte die Zukunft der Finanzbranche. Dabei stehen die neuen Herausforderungen moderner Technologie im Finanzwesen (FinTech) im Fokus. Die Zürcher Forschenden Thomas Puschmann, Florent Thouvenin und Rolf H. Weber brachten an mehreren Veranstaltungen ihre Expertise und den europäischen Blick auf FinTEch nach Asien. Dabei standen auch rechtliche Aspekte wie Dateneigentum oder Privatsphäre im Interesse des Austausches mit Forschenden.

Sommer Schools für Studierende

«Das Festival Zürich meets Hong Kong war eine sehr gute Gelegenheit, in Hong Kong neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen» bilanziert UZH-Rektor Michael Hengartner den Aufenthalt in China. Er traf mit Prorektor Christian Schwarzenegger und Harald Gall, Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, verschiedene Vertreter der Hong Kong University, der Chinese University of Hong Kong und der Polytechnic University. Ziel der Gespräche war die Stärkung der Forschungskooperationen und des Studierenden-Austauschs – zum Beispiel mit Summer Schools.

 

Beat Müller ist Leiter Media Relations.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000