Aus dem Universitätsrat

Ernennungen vom 27. Oktober 2015

Der Universitätsrat der Universität Zürich hat an seiner Sitzung vom 27. Oktober 2015 zahlreiche Ernennungen und Beförderungen vorgenommen.

Kommunikation

Der Universitätsrat hat an seinen Sitzungen vom 27. Oktober folgende Personalgeschäfte beschlossen:

Ernennungen

  • Prof. Dr. Hans-Joachim Voth, geb. 1968, wurde auf den 1. November 2015 zum ordentlichen Professor für Makroökonomik und Finanzmärkte, gestiftet vom UBS International Center of Economics in Society, ernannt. Er studierte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und am St. Antony’s College der Oxford University Wirtschaft und Geschichte. 1994 erlangte er am European University Institute in Florenz die Promotion. Nach verschiedenen Forschungstätigkeiten wurde Prof. Voth 1998 Assistenzprofessor am Economics Department der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona. Ab 2003 war er dort als «Full Professor» tätig. Prof. Voth hatte daneben verschiedene Visiting Positions’ inne, so u.a. am MIT und an der Princeton University. Seit 2014 ist er an der UZH ordentlicher Professor für Economics of Development and Emerging Markets.
  • Prof. Dr. Philippe Jetzer, geb. 1957, wurde auf den 1. November 2015 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Physik ernannt. Er studierte an der ETH Physik und wurde dort 1985 promoviert. Ab 1988 arbeitete er zunächst am CERN in Genf und danach als «Senior Research Associate» am Institut für Theoretische Physik der UZH (heute Physik-Institut), unterbrochen u.a. von zwei Aufenthalten als Gastforscher am Institute for Nuclear and Particle Astrophysics (INPA) am Lawrence Berkeley National Laboratory (LBNL) und am Center for Particle Astrophysics an der University of California in Berkeley, USA. Ab 1995 arbeitete Prof. Jetzer als «Senior Research Scientist» im Labor für Astrophysik am Paul Scherrer Institut (PSI) in Villigen. Im Jahr 2000 wurde er an der UZH zum Titularprofessor für Theoretische Physik ernannt. Seit 2001 forscht und lehrt Prof. Jetzer als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physik-Institut der UZH.
  • Prof. Dr. Maries van den Broek, geb. 1960, wurde auf den 1. November 2015 zur ausserordentlichen Professorin ad personam für Experimentelle Immunologie (Doppelprofessur) ernannt. Sie studierte an der Universität Nijmegen, NL, Biologie und wurde dort 1988 promoviert. Nach Tätigkeiten als Postdoktorandin wechselte sie 1994 an die UZH, wo sie eine Anstellung als «Senior Scientist» am Institut für Experimentelle Immunologie (IEI) übernahm. In der Folge arbeitete sie dort als «Independent Researcher/Principal Investigator». 2008 übernahm Prof. van den Broek für vier Jahre die Leitung des Forschungslabors Onkologie am USZ. Seit 2013 leitet sie die Forschungsgruppe Experimental Oncology des IEI.

 
Beförderungen 

  • Prof. Dr. Klaus Müller-Wille, geb. 1966, wurde auf den 1. Januar 2016 zum ordentlichen Professor für Nordische Philologie befördert. Prof. Müller ist seit 2008 als ausserordentlicher Professor für das gleiche Fachgebiet an der UZH tätig.
  • Prof. Dr. Christian Münz, geb. 1969, wurde auf den 1. November 2015 zum ordentlichen Professor für Experimentelle Immunologie (Doppelprofessur) befördert. Er ist seit 2008 als ausserordentlicher Professor für das gleiche Fachgebiet an der UZH tätig.

 
Weitere Ernennungen 

  • Prof. Dr. Johannes Reich, geb. 1975, wurde auf den 1. August 2017 zum Assistenzprofessor mit «tenure track» für Öffentliches Recht, Umweltrecht und Energierecht ernannt. Er ist Assistenzprofessor an der UZH für Staats- und Verwaltungsrecht
  • Prof. Dr. Sarah J. Summers, geb. 1978, wurde auf den 1. April 2017 zur Assistenzprofessorin mit «tenure track» für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie ernannt. Seit 2012 hat sie an der UZH eine SNF-Förderungsprofessur für Strafrecht und Strafprozessrecht inne.
  • Dr. César Nombela-Arrieta, geb. 1978, wurde auf den 1. November 2015 zum Assistenzprofessor für Blutstammzellen und Knochenmarkstroma, Helmut Horten Stiftung-Assistenzprofessur für Blutstammzellen und Knochenmarkstroma, ernannt. Er ist an der Klinik für Hämatologie des USZ tätig.
  • Dr. Nicolas Martin, geb. 1977, wurde auf den 1. Februar 2016 zum Assistenzprofessor mit «tenure track» für Moderne Indologie / Südasienwissenschaft, Mercator-Professur für Moderne Indologie / Südasienwissenschaft, ernannt. Er ist derzeit am Department of Anthropology des University College London tätig.
  • Dr. Marius Rimmele, geb. 1975, wurde auf den 1. Februar 2016 zum Assistenzprofessor für Medialität-Historische Perspektiven ernannt. Er ist seit 2013 an der UZH als «Senior Researcher» am NFS Mediality tätig.

  
Austritt

  • Unter Verdankung der geleisteten Dienste, die sie sich um ihr Fachgebiet, die Studierenden und die Universität erworben hat, wurde Prof. Dr. Kim Baldridge, geb. 1960, ordentliche Professorin ad personam für Computergestützte Chemie, auf den 31. Dezember 2015 aus dem Anstellungsverhältnis mit der Universität entlassen. Sie hat einen Ruf an die School of Pharmaceutical Science and Technology der Tianjin University in Tianjin, China, angenommen.

Kommentar schreiben

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Unberücksichtigt bleiben insbesondere anonyme, ehrverletzende, rassistische, sexistische, unsachliche oder themenfremde Kommentare sowie Beiträge mit Werbeinhalten.

Anzahl verbleibender Zeichen: 1000